Jetzt 4 Wochen kostenfrei Tag des Herrn lesen!
Aus der Region

Sparen mit dem Geschirrspüler

Chancen für die Schöpfung

Einen Geschirrspüler zu haben, ist inzwischen kein Umweltfrevel mehr. Moderne Geräte benötigen weniger Wasser als bei einer Handwäsche. Allerdings muss er dazu voll beladen sein. Energie kann zusätzlich gespart werden, wenn das Gerät den Warmwasseranschluss benutzt. So braucht nur die Temperaturdifferenz aufgeheizt werden. Häufig sammelt man das benutzte Geschirr erst einmal und stellt es dann in die Maschine. Allerdings sollte man auch dafür sorgen, dass die Speisereste nicht erst antrocken. Denn nur so kann mit einer geringeren Temperatur -also im Spar- oder Öko-Gang -gespült werden.

Ulrich Clausen, Umweltbeauftragter Bistum Dresden-Meißen

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht in Ausgabe 40 des 52. Jahrgangs (im Jahr 2002).
Aufgenommen in die Online-Ausgabe: Donnerstag, 10.10.2002

Aktuelle Buchtipps