Jetzt 4 Wochen kostenfrei Tag des Herrn lesen!
Bistum Erfurt

Den Kreis nicht zu eng ziehen

Kinderwallfahrt Erfurt

Erfurt (jk) - Mehrere hundert Kinder aus dem Bistum trafen sich letzte Woche in der Severikirche in Erfurt zur Kinderwallfahrt. Seit drei Jahren schon findet diese Wallfahrt wegen der vielen Teilnehmer auf zwei Tage verteilt statt. Diesmal stand sie unter dem Motto "Zieh den Kreis nicht zu klein".

Eine RKW-Gruppe aus Weimar setzte im Gottesdienst dieses Thema spielerisch um. So trafen sich vier Menschen aus verschiedenen Jahrhunderten, die die Kirche in ihrer Weise mitgeprägt hatten: die heilige Elisabeth, Bonifatius, Paulus und Abraham. Sie erzählten von ihren Erlebnissen der damaligen Zeit und wie der Heilige Geist sie am Schopf gepackt hätte.

Bischof Joachim Wanke meinte in seiner Predigt dazu: "Die haben ihren Kreis nicht zu klein gezogen, sondern das waren Menschen, die offen zu anderen waren." Jeder sollte Gott und die anderen Menschen zu sich heran lassen. "Ich meine, wenn wir miteinander etwas tun, macht das mehr Freude, als wenn man alleine ist", sagte der Bischof. "So geht es auch Gott: Er lädt uns zu sich ein, aber oft entschuldigen sich die Menschen einfach." Auf allen Kontinenten würden die Menschen zusammenkommen, um miteinander Gottes Volk zu sein. Keiner sei alleine Christ.

Dass die Kinder in der Severikirche ihren Kreis nicht zu klein ziehen wollen, konnten sie bei der Wallfahrt beweisen. Sie brachten ganz spezielle Gaben zum Altar: Radiergummis, Stifte, Federtaschen, Pinsel, Hefte, Zeichenblöcke und sogar Schulranzen. Diese Schulmaterialien sind für Kinder in einem Dorf in Guatemala bestimmt. Herbert Mauricio Alvarez Lopez, Theologiestudent aus Guatemala und Gast der Wallfahrt, nimmt einen Teil davon schon in diesem Sommer mit nach Südamerika. Er erzählte den kleinen Wallfahrern vom Alltag der Kinder in Guatemala. Meist könnten diese gar nicht oder nur ganz kurz die Schule besuchen. Oft müssten sie stattdessen auf dem Feld arbeiten und beim Verkaufen helfen. "Aber trotzdem sind die Kinder dort lustig und singen und lachen viel", erklärte er. Die Geschenke der Kinder aus dem Bistum Erfurt wären für die Kinder in seinem Land eine große Hilfe.

Der Gottesdienst wurde musikalisch von der Schola der Jenaer Pfarrei St. Baptist gestaltet, die auch die diesjährige RKW-CD aufgenommen hatte.

Nach dem Gottesdienst luden dann am Mittwoch Clown Lulu & Co. zu einer Kinder-Varieté Show auf die Severiwiese ein. Am Donnerstag begrüßte dort der Mini-Circus Renz seine Gäste. Die Malteser luden zum Gipsmaskenbasteln und Kinderschminken ein. Außerdem konnte sich jeder an einer Puppe in der Ersten-Hilfe üben.

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht in Ausgabe 31 des 50. Jahrgangs (im Jahr 2000).
Aufgenommen in die Online-Ausgabe: Sonntag, 30.07.2000

Aktuelle Empfehlung

Bei Gott zu Hause

Bei Gott Zuhause
Der neue Kurs für den Weg zur Erstkommunion
Anders als traditionelle Materialien für den Kommunionunterricht geht dieser Vorbereitungskurs innovative Wege.

Kommunion heißt Gemeinschaft:
ein Kurs für Kinder, Eltern und die ganze Gemeinde
Lebendig von Gott erzählen:
geeignet für erfahrene Katecheten und engagierte Laien
Glauben mitten im Leben:
zeitgemäßes Material mit eigener Online-Plattform

Abwechslungsreiche Methoden, Inhalte und Materialie

  • modularer Kursaufbau mit zahlreichen Optionen und Alternativen
  • breites Themenspektrum von Taufe, Bibel, Gebet bis zu Beichte und Eucharistie
  • kreative Methoden: Kirchenrallye, Bibel-Schatzsuche, Brettspiel zur heiligen Messe u. v. m.
  • nachhaltige Verzahnung der Katechesen mit Elternabenden, Familien-Gesprächsschätzen sowie Ideen für Gottesdienste und das Gemeindeleben

» Mehr Infos über Bei Gott zu Hause

Aktuelle Buchtipps