Jetzt 4 Wochen kostenfrei Tag des Herrn lesen!
Bistum Magdeburg

Goldene Fahne in meinem Nebel

Aktion Arbeit

Magdeburg / Torgau (dw) - Vor fast einem Jahr hat das Bistum Magdeburg die "Aktion Arbeit" gegründet: Mit Hilfe von Spendengeldern werden Vereine, Projekte und Initiativen gefördert, die neue Arbeits-, Ausbildungs- oder Praktikumsplätze schaffen. Bisher konnte in sieben Fällen geholfen werden.

Dawn Walthers Arbeitsplatz beim Torgauer Verein "AG alternativ handeln" gehört zu denen, die mit Geldern der "Aktion Arbeit" gefördert werden. "Dieser Job war die Fahne in meinem Nebel", sagt die Amerikanerin über die Stelle, die sie im vergangenen Juli für ein Jahr angetreten hat. 1996 war die gelernte Friseurin, die in Amerika in verschiedenen Berufen gearbeitet und schließlich Geologie studiert hatte, nach Deutschland gekommen, um hier zu heiraten. Ein Jahr lang lernte sie Deutsch, ein weiteres Jahr brauchte das zuständige Arbeitsamt, um herauszufinden, dass ihr als Amerikanerin eine unbefristete Arbeitserlaubnis zusteht. Seither war sie auf Jobsuche. In ihrem gelernten Beruf fand sie nichts. Das Arbeitsamt bot an, ihr für ein Jahr lang eine Arbeitsstelle zu fördern. Voraussetzung sei allerdings, dass sie selbst einen Arbeitgeber ausfindig macht, der die so genannte Cofinanzierung gewährleistet. Der Verein "alternativ handeln" (siehe Beitrag unten) war bereit, sie einzustellen, allerdings hätte man den geforderten Lohnanteil dort nicht zahlen können. Als "ungeheuer vielseitig" erlebt die junge Frau indianischer Herkunft ihren Arbeitsalltag. Unter anderem leitet sie Schulprojekttage in Englischklassen. Gymnasiasten aus Falkenberg hat sie bei der Ausarbeitung einer Wanderausstellung über Ausländer-Integration beraten. Wenn ihre Maßnahme im Juli ausläuft, ist Dawn Walther offiziell registrierte Arbeitslose und hat damit das Recht, die Stellenvermittlung des Arbeitsamtes in Anspruch zu nehmen. Die "Aktion Arbeit" hat bisher vier regelmäßige Privatspender. Einmalige Spenden kamen von der Magdeburger Mechthild-Grundschule, dem katholischen Pfarramt Aschersleben, dem Bischof und dem Generalvikar.

In Kürze wird die Vergabekommission über weitere Förderanträge entscheiden. Spender sind den Initiatoren jederzeit willkommen. Informationen: Bistum Magdeburg, Aktion Arbeit, Max-Josef-Metzger-Str. 1, 39104 Magdeburg, Tel. (0391) 5 96 11 44.

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht in Ausgabe 9 des 50. Jahrgangs (im Jahr 2000).
Aufgenommen in die Online-Ausgabe: Sonntag, 27.02.2000

Aktuelle Empfehlung

Bei Gott zu Hause

Bei Gott Zuhause
Der neue Kurs für den Weg zur Erstkommunion
Anders als traditionelle Materialien für den Kommunionunterricht geht dieser Vorbereitungskurs innovative Wege.

Kommunion heißt Gemeinschaft:
ein Kurs für Kinder, Eltern und die ganze Gemeinde
Lebendig von Gott erzählen:
geeignet für erfahrene Katecheten und engagierte Laien
Glauben mitten im Leben:
zeitgemäßes Material mit eigener Online-Plattform

Abwechslungsreiche Methoden, Inhalte und Materialie

  • modularer Kursaufbau mit zahlreichen Optionen und Alternativen
  • breites Themenspektrum von Taufe, Bibel, Gebet bis zu Beichte und Eucharistie
  • kreative Methoden: Kirchenrallye, Bibel-Schatzsuche, Brettspiel zur heiligen Messe u. v. m.
  • nachhaltige Verzahnung der Katechesen mit Elternabenden, Familien-Gesprächsschätzen sowie Ideen für Gottesdienste und das Gemeindeleben

» Mehr Infos über Bei Gott zu Hause

Aktuelle Buchtipps