Jetzt 4 Wochen kostenfrei Tag des Herrn lesen!

Ehemalige, bitte meldet euch!

Netzwerk soll Kapellknaben von früher und heute verbinden

Domkapellmeister a.D. Wagner dirigiert Dresden (sk) -Mehr als 120 ehemalige Dresdner Kapellknaben feierten am 27. Oktober gemeinsam den 70. Geburtstag von Roland Wagner, der von 1965 bis 1996 Erzieher im Kapellknabeninstitut war. Nicht nur seine damaligen Schützlinge, sondern auch viele, die vor seiner Zeit in diesem Knabenchor sangen, waren gekommen. Neben Erziehern und musikalischen Ausbildern des Chores zählten Konrad Wagner, Domkapellmeister außer Dienst, der ehemalige Internatsdirektor Norbert Hoffmann und Pfarrer im Ruhestand Romuald Würstl, der langjährige Präfekt der Kapellknaben, zu den Gästen.
Bereits am Samstagnachmittag trafen die Ehemaligen im Kapellknabeninstitut in der Wittenberger Straße 88 zusammen. Unter Führung von Internatsdirektor Michael Hirschmann und aktiven Kapellknaben sahen sich die Ehemaligen ihr einstiges Zuhause an. Viele staunten schon, als sie durch den Haupteingang in das Foyer eintraten. Wo noch vor zehn Jahren eine Kartonagefabrik mit ihren Maschinen den Lebensraum der Jungen einengte, sind heute Chorraum, Aufenthaltsräume, Schlaf- und Studierzimmer. Ebenso wurde der Freizeitbereich im Untergeschoss des Internates bewundert.
Höhepunkt der sich anschließenden abendlichen Geburtstagsfeier war das gemeinsame Singen. Unter der Leitung von Konrad Wagner erklangen Volkslieder und Evergreens der Comedian Harmonists. Roland Wagner selbst brachte sich in gewohnter Manier mit Witzen und Liedern in die Feier ein. Aus der Werkstatt des Kapellknabeninstitutes, in welcher der Jubilar heute ehrenamtlich arbeitet, wurden handgefertigte Erzeugnisse während des Abends versteigert.

Das Treffen wurde durch das Pontifikalamt mit Bischof Joachim Reinelt am nächsten Tag, dem Weltmissionssonntag, in der Dresdner Kathedrale beendet. Unter der Leitung von Domkapellmeister Matthias Liebich, der selbst ein ehemaliger Kapellknabe ist, erklang die a-moll-Messe von Johann Gottlieb Naumann.

Im Mittelpunkt des Treffens standen das Wiedersehen und das Kennenlernen jüngerer und älterer Jahrgangsstufen. Ein Netzwerk für ehemalige Kapellknaben soll nun die Verbindung untereinander erhalten und verstärken. Dem Förderverein der Dresdner Kapellknaben fehlen für dieses Vorhaben allerdings noch viele Adressen. Ehemalige Kapellknaben werden daher gebeten, Kontakt mit dem Institut aufzunehmen.

Kontakt: Philipp Volkmar, Wittenberger Str. 88, 01309 Dresden, Tel. (03 51) 3 10 00 60

E-Mail: kapellknaben@t-online.de

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht in Ausgabe 46 des 51. Jahrgangs (im Jahr 2001).
Aufgenommen in die Online-Ausgabe: Donnerstag, 15.11.2001

Aktuelle Empfehlung

Bei Gott zu Hause

Bei Gott Zuhause
Der neue Kurs für den Weg zur Erstkommunion
Anders als traditionelle Materialien für den Kommunionunterricht geht dieser Vorbereitungskurs innovative Wege.

Kommunion heißt Gemeinschaft:
ein Kurs für Kinder, Eltern und die ganze Gemeinde
Lebendig von Gott erzählen:
geeignet für erfahrene Katecheten und engagierte Laien
Glauben mitten im Leben:
zeitgemäßes Material mit eigener Online-Plattform

Abwechslungsreiche Methoden, Inhalte und Materialie

  • modularer Kursaufbau mit zahlreichen Optionen und Alternativen
  • breites Themenspektrum von Taufe, Bibel, Gebet bis zu Beichte und Eucharistie
  • kreative Methoden: Kirchenrallye, Bibel-Schatzsuche, Brettspiel zur heiligen Messe u. v. m.
  • nachhaltige Verzahnung der Katechesen mit Elternabenden, Familien-Gesprächsschätzen sowie Ideen für Gottesdienste und das Gemeindeleben

» Mehr Infos über Bei Gott zu Hause

Aktuelle Buchtipps