Jetzt 4 Wochen kostenfrei Tag des Herrn lesen!
Bistum Magdeburg

Roncalli-Haus will stärker mit nichtkirchlichen Kultureinrichtungen zusammenarbeiten

Bilanz nach einem Jahr

Magdeburg (tdh) - Das Roncalli-Haus des Bistums Magdeburg will künftig noch stärker mit Einrichtungen der Stadt Magdeburg zusammenarbeiten. Das geht aus einem Rückblick hervor, den die pädagogische Leiterin Rosel Förster ein Jahr nach der Eröffnung des neuen Hauses in der Max-Josef-Metzger-Straße erstellt hat.

Seit der offiziellen Einweihung am 21. Oktober 1995 haben insgesamt 13 000 Teilnehmer an den unterschiedlichsten Bildungsveranstaltungen in der katholischen Bildungs- und Begegnungsstätte teilgenommen. Bis zum Sommer fanden dort 413 Veranstaltungen statt.

Neben den katholischen Verbänden und Vereinen aus dem Bistum Magdeburg und aus ganz Deutschland war die Evangelische Akademie besonders häufiger Gast im Roncalli-Haus. Darüber hinaus wurde das Haus unter anderem von der Enquete-Kommission des Bundestages, dem Landesjugendamt von Sachsen-Anhalt, der Landeszentrale für politische Bildung und verschiedenen Geldinstituten genutzt. Gäste kamen aus Luxemburg und Polen, aus der Schweiz, aus Litauen, Rußland, Lettland und Guatemala.

Die Offenheit des Hauses für alle Menschen gleich welcher politischen, religiösen oder weltanschaulichen Ausrichtung war von Anfang an das Ziel der Bildungseinrichtung, die sich am Vermächtnis Angelo Guiseppe Roncallis orientiert. Als Papst Johannes XXIII. hat er die Kirche zur Welt geöffnet und sich für den Dialog mit allen Religionen und Weltanschauungen und den Frieden eingesetzt. So will das Roncalli-Haus künftig zum Beispiel mit Kultureinrichtungen zusammenarbeiten oder gemeinsame Angebote mit der Straße der Romanik unterbreiten.

Mehr gezielte Angebote wird es für Gruppen in konkreten Lebenssituationen und Lebensphasen geben. Frauen mit Kleinkindern, Senioren, Ausländerinnen oder Vertreter verschiedener Berufsgruppen sollen in dem christlichen Haus die Atmosphäre und Gesprächsbereitschaft vorfinden, die es ihnen ermöglicht, Neues zu lernen, Erfahrungen zu sammeln, Problemlösungen näher zu kommen und gemeinsam Freude zu erleben. In der nächsten Woche finden im Roncalli-Haus Seminare für haupt- und nebenamtliche Kirchenmusiker, ein Vortrag über Alterssicherung und ein ökumenischer Frauentag statt.

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht in Ausgabe 41 des 46. Jahrgangs (im Jahr 1996).
Aufgenommen in die Online-Ausgabe: Sonntag, 13.10.1996

Aktuelle Buchtipps