Jetzt 4 Wochen kostenfrei Tag des Herrn lesen!

Tag der Sachsen

In Kürze

An diesem Wochenende lädt Zittau zum Tag der Sachsen ein - doch kaum mit katholischer Beteiligung. Ulrich Clausen vom Bistum Dresden-Meißen hat zwar viele katholische Vereine und Verbände angeschrieben und zur Präsentation aufgefordert, aber auf der Kirchenmeile sind nur der Caritasverband Oberlausitz, das Bistum mit einer Ausstellung und die Zittauer Pfarrgemeinde präsent, neben unzähligen evangelischen Ständen. Für die Organisation aus katholischer Sicht sei beim Tag der Sachsen jeweils die Pfarrgemeinde vor Ort zuständig, so Clausen. "Leider hält sich das Engagement unserer Gemeinde sehr in Grenzen", sagt Michael Dittrich, katholischer Pfarrer in Zittau. Dennoch, der Turm der Marienkirche kann bestiegen werden und zu jeder vollen Stunde findet eine Andacht mit Orgelmusik statt. "Am Stand auf der Kirchenmeile wollen wir den Besuchern zeigen, dass wir freundliche Menschen sind, mit denen man über Gott und die Welt reden kann", sagt Dittrich. Höhepunkt wird ein großer ökumenischer Gottesdienst am 2. September in der Johanniskirche sein.

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht in Ausgabe 36 des 51. Jahrgangs (im Jahr 2001).
Aufgenommen in die Online-Ausgabe: Mittwoch, 05.09.2001

Aktuelle Buchtipps