Jetzt 4 Wochen kostenfrei Tag des Herrn lesen!
Bistum Magdeburg

Glaubensfest mit vielen Freunden

Huysburg-Wallfahrt verband Kulturen

Huysburg - Mehr als 6000 Gläubige sind Bischof Leo Nowaks Einladung gefolgt, der in diesem Jahr besonders eindringlich zur Bistumswallfahrt auf der Huysburg aufgerufen hatte. Zu den Wallfahrtsteilnehmern gehörten am vergangenen Sonntag unter anderem Gäste aus Magdeburgs Partnerbistümern Kaisiadorys (Litauen), Gnezno (Polen) und Paderborn.

Bereits am Vortag hatten Katholiken aus den Partnerbistümern sich mit Magdeburger Lehrern, Katecheten und Priestern über den Religionsunterricht in ihren Ländern ausgetauscht.

"Du bist ein Gott, der Zukunft uns verheißt", hieß das Leitwort der Wallfahrt. Der Trierer Bischof Dr. Hermann Josef Spital bescheinigte den Magdeburger Katholiken in seiner Wallfahrtspredigt, mit diesem Leitwort den Nerv der Zeit getroffen zu haben. "Der Mensch unserer Tage ist seiner selbst unsicher geworden. Er weiß nicht um sein Woher und er weiß auch nicht um sein Wohin", diagnostizierte der Bischof. Er forderte die Gläubigen auf, sich den neuen Möglichkeiten nicht zu verschließen, die Jesus eröffnet habe. Wenn die Christen ihr Leben im Alltag aus ihrem Glauben heraus gestalteten, könnten sie als Gemeinschaft der Kirche ein Zeichen für die Welt von heute setzen.

Die Benediktiner von der Huysburg sicherten zu, alle Gemeinden des Bistums Magdeburg im Gebet zu begleiten. Äußeres Zeichen dafür sind selbstgestaltete Kerzen, die jede Gemeinde zur Wallfahrt mitgebracht hatte. Fortan werden die Kerzen im Kloster brennen.

Dorothee Wanzek.

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht in Ausgabe 36 des 46. Jahrgangs (im Jahr 1996).
Aufgenommen in die Online-Ausgabe: Sonntag, 08.09.1996

Aktuelle Buchtipps