Jetzt 4 Wochen kostenfrei Tag des Herrn lesen!
Aus der Region

Wachsendes Interesse

Katholisch-Theologische Fakultät Erfurt startet ins Wintersemester

Erfurt (bk / tdh). Mit deutlich mehr Neuimmatrikulierten als in den vergangenen Semestern startet die Katholisch-Theologische Fakultät der Universität Erfurt in das Wintersemester 2007/08.

Die genauen Zahlen sind zwar noch nicht bekannt, doch das Interesse an einem Theologiestudium an der noch jungen Fakultät in Erfurt nimmt offensichtlich zu. Vielleicht liegt es an neuen und attraktiven Studienangeboten: Erstmals konnten sich Studierende für den neuen MA-Studiengang "Kirche und Kultur" einschreiben. Sicherlich locken auch die guten Betreuungsrelationen in einer kleinen Fakultät und einer überschaubaren Universität. Die gute Einbindung der Theologie in die Universität, die sehr guten Studienbedingungen auf dem Campus und auf jeden Fall die attraktive Universitätsstadt gehören zu den Pluspunkten, die der Dekan der Fakultät, Benedikt Kranemann, aufzählt. Die Universität ziehe immer mehr Studierende an. Die Fakultät könne dabei sehr gut mithalten.

Ein umfangreiches Studienangebot wartet im Wintersemester auf die Studierenden. Die Themenpalette ist breit: Von "Cusanus bis Kant" wird der Bogen geschlagen, nach den "Verfassungsstruktur der katholischen Kirche" gefragt, "Frühchristliche Gemeinde im Horizont antiker Religion" untersucht oder nach Wegen für die "Glaubensweitergabe an die junge Generation" geforscht. Ein Projektseminar des Lehrstuhls für Pastoraltheologie wird sich mit dem Erfurter Weihnachtsmarkt beschäftigen. Kirchenhistoriker untersuchen "Möglichkeiten und Grenzen der Vermittlung der DDR-Vergangenheit der Kirchen 2 die Fakultät hofft, neue Wege beschreiten und bald mit Konzepten an die Öffentlichkeit treten zu können. Dass bei vielem Neuen auch das Überlieferte nicht zu kurz kommt, macht das Forschungsengagement der Fakultät zur mittelalterlichen Bibliotheca Amploniana deutlich. Drei Stipendiaten der Fakultät, alles ausgewiesene Wissenschaftler, arbeiten zurzeit an Handschriften der bedeutenden Bibliothek. Ein Kalender mit Motiven aus verschiedenen Handschriften kommt gerade in den Handel. Und eine Homepage präsentiert, was die Fakultät sich für die Büchersammlung vorgenommen hat.

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht in Ausgabe 44 des 57. Jahrgangs (im Jahr 2007).
Aufgenommen in die Online-Ausgabe: Freitag, 02.11.2007

Aktuelle Buchtipps