Jetzt 4 Wochen kostenfrei Tag des Herrn lesen!
Aus der Region

"Die Schöpfung lobt Gott"

Viel Applaus beim Tag der Kirchenchöre auf der Bundesgartenschau

Gemeinsames Morgenlob an der Hofwiesenbühne.

Gera (tdh). Mehr als 1000 Sängerinnen und Sänger aus 45 Kirchenchören im Bistum Dresden-Meißen trafen sich am 22. September auf dem Gelände der Bundesgartenschau in Ronneburg und Gera.

Schon die Generalprobe für die Abschlussveranstaltung hatte viele Besucher angezogen und war mit großem Applaus gefeiert worden. Das Chortreffen, das der Cäcilienverband des Bistums gemeinsam mit dem Kirchenprojekt der Bundesgartenschau organisiert hatte, werteten beide Veranstalter als einen Höhepunkt des diesjährigen kirchlichen Buga-Programms. Das Leitwort des Tages, "Die Schöpfung lobt Gott!", erläuterte Pfarrer Eckhart Wagner, einer der Organisatoren des Chortreffens: "Gott loben -das ist die Hauptaufgabe der Kirchenchöre. Aber auch die Schöpfung, die man ja auf einer Bundesgartenschau besonders bewundern kann, lobt Gott." Die Musikfreunde eröffneten ihr Treffen bei strahlendem Spätsommerwetter mit einem Morgenlob auf der Hofwiesenbühne, begleitet von dem Posaunenchor der evangelischen Kirchgemeinden Gera. Im Laufe des Vormittags traten die Chöre auf verschiedenen Bühnen des weitläufigen Buga-Geländes auf, etwa im Kirchenzelt St. Elisabeth und im Ronneburger Teil der Gartenschau.

Mittags versammelten sich alle Chormitglieder zu einem Mittagsgebet im Kirchenzelt. Nachmittags fand ein Abschlusskonzert mit über 250 Mitwirkenden auf der Hofwiesenbühne statt. Die Chöre präsentierten dabei unter anderem Werke von Händel, Haydn, Mozart, Weber, Verdi und Bizet. Zum Abschluss des Tages hielt Bischof Joachim Reinelt eine Andacht, die mit dem "Halleluja" aus Händels Messias schloss.

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht in Ausgabe 39 des 57. Jahrgangs (im Jahr 2007).
Aufgenommen in die Online-Ausgabe: Mittwoch, 26.09.2007

Aktuelle Buchtipps