Jetzt 4 Wochen kostenfrei Tag des Herrn lesen!
Spezial

1970: Die Brotbitte - konkret

Damals (12)

Auch andere Ereignisse, die in den DDR-Medien Schlagzeilen machten, waren gelegentlich Gegenstand der Berichterstattung im Tag des Herrn. Elfride Kiel nahm beispielsweise 1970 am fünften Welt-Getreide- und Brotkongress in Dresden teil. In ihrem Bericht heißt es: "Um unserer Leser willen nahm ich daran teil. Wir wollen doch die Brotbitte nicht im Gestern, sondern im Heute beten. Aus allen Kontinenten, aus 45 Ländern waren über 2000 Wissenschaftler in Dresden zusammen gekommen." Der Bericht informierte über verschiedene Themen des Kongresses (von der wachsenden Weltbevölkerung bis zum Hunger in der Welt), ein Thema war auch die moderne Technik. "Während des Kongresses zeigte eine interessante Ausstellung moderne Geräte und Maschinen verschiedener Typen zur Getreidesaat, Ernte und Bearbeitung. Hier nur ein paar notierte Zahlen: Eine Stundenleistung zwischen 12 000 und 16 000 Brötchen hat das Maschinensystem zur Herstellung von Weizenkleingebäck des VEB Bäckereimaschinenbau Halle. Eine ungarische vollautomatische Brötchenstraße hat eine Stundenleistung von 18 500 Stück, eine Hörnchenrollmaschine der Elgep 5600 Stück pro Stunde, Backofen Barat 2100 Stück Ein-Kilogramm-Brote in acht Stunden." Am Ende ihres Beitrags schreibt Elfriede Kiel: "Es war Zufall, dass Fronleichnam, der Tag des Brotes gerade in die Woche des Kongresses fiel. In Gemeinsamkeit mit Bischof Otto Spülbeck feierten die Dresdner Gemeinden Fronleichnam auf der großen Wiese an der St.-Petrus-Kirche in Dresden-Strehlen. Was ist es doch Großes und Menschlich-Nahes, das Christus das Brot als sein Zeichen einsetzte, dass er sich selbst uns im Brot schenkt. Brot gilt - auch in der Sprache der Wissenschaftler - als Synonym für Nahrung. Wie ganz anders, wieviel intensiver als sonst dachte ich bei dieser Eucharistiefeier an diese Dinge."

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht in Ausgabe 35 des 51. Jahrgangs (im Jahr 2001).
Aufgenommen in die Online-Ausgabe: Freitag, 31.08.2001

Aktuelle Buchtipps