Jetzt 4 Wochen kostenfrei Tag des Herrn lesen!
Bistum Erfurt

Dankeschön für Elsbeth Weiler

Angelika Grae ist die neue ehrenamtliche Geschäftsführerin der Schulstiftung im Bistum Erfurt

Wechsel im Amt: Elsbeth Weiler übergab das Amt der ehrenamtlichen Geschäftsführung der Schulstiftung im Bistum Erfurt an Angelika Grae (rechts im Bild). Foto: Holger Jakobi Erfurt - Elsbeth Weiler fällt der Abschied von Erfurt nicht leicht. Aus persönlichen Gründen verlässt sie die Stadt und musste ihr Amt als ehrenamtliche Geschäftsführerin der Katholischen Schulstiftung aufgeben. Nachfolgerin wurde Angelika Grae.

Bischof Joachim Wanke dankte in besonderer Weise Elsbeth Weiler für ihren unermüdlichen Einsatz für die Erfurter Edith-Stein-Schule und für die Katholische Schulstiftung im Bistum Erfurt, der Elsbeth Weiler seit dem Jahr 2003 ehrenamtlich vorstand. Ziel der Stiftung ist es, langfristig den Bestand der beiden Gymnasien in katholischer Trägerschaft – der Edith-Stein-Schule in Erfurt und der Bergschule St. Elisabeth in Heiligenstadt – mit abzusichern.

Beim Überreichen der Elisabeth- Medaille – der höchsten Ehrung des Bistums für Laien – an Elsbeth Weiler sagte der Bischof unter anderem: "Sie haben sich mit zahlreichen Ideen in den Aufbau und das Leben der Edith-Stein- Schule einbracht. Und sie waren sich auch nie zu schade, sich bis in die Gemeindearbeit hinein für eine lebendiges Zusammenleben zu engagieren."

Dankbar zeigte sich der Bischof, dass in der Juristin Angelika Grae eine Frau gefunden wurde, die die begonnene Arbeit der Schulstiftung weiterträgt. Angelika Grae wiederum erinnerte an die besondere Bedeutung der beiden katholischen Schulen, die nicht nur Wissen vermitteln, sondern den ganzen Menschen in den Blick nehmen, um ihn ganzheitlich auf das Leben vorzubereiten.

Elsbeth Weiler hob in ihrer Dankesrede hervor, wie sehr sie persönlich in Erfurt eine Heimat gefunden hatte. "Ich habe Land und Leute liebgewonnen und tiefe Wurzeln geschlagen. Besonders dankbar bin ich für das Geschenk der deutschen Einheit, die es mir ja erst ermöglichte all diese Erfahrungen zu machen und Sie alle hier kennenzulernen."

Die Katholische Schulstiftung wurde im September des Jahres 2003 errichtet. Die Stiftung spricht seither zum einen all die an, die mit der Schule unmittelbar verbunden sind, etwa Eltern oder ehemalige Schüler. Zum anderen ist es Ziel, in der Gesellschaft, das heißt in Thüringen und auch außerhalb für Zustiftung und damit für die Schulen zu werben. Unterstützend ist seit diesem Jahr auch Dr. Eberhard Liesaus aus Heiligenstadt tätig, der die Belange der Stiftung im Eichsfeld und im benachbarten Hessen vertritt, von wo ebenfalls Schüler der Bergschule St. Elisabeth kommen.

Die Verabschiedung von Elsbeth Weiler fand im Rahmen einer Benefizveranstaltung statt, zu der die Stiftung Freunde und Unterstützer in das Landesfunkhaus des MDR eingeladen hatte. Gast des Abends war der amerikanische Journalist Don F. Jordan.

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht in Ausgabe 41 des 56. Jahrgangs (im Jahr 2006).
Aufgenommen in die Online-Ausgabe: Donnerstag, 12.10.2006

Aktuelle Buchtipps