Jetzt 4 Wochen kostenfrei Tag des Herrn lesen!
Bistum Erfurt

Ein Produkt, das weiter wächst

Religionsunterricht und Internet

Mario Reinhardt ist Lehrer in Leinefelde und betreut zahlreiche Angebote im Internet. Darunter einen Reliatlas Thüringen. Foto: Holger Jakobi Erfurt/Leinefelde - Hilfen, um den Religionsunterricht so praxisnah wie möglich zu gestalten, bietet der Atlas religionspädagogischer Lernorte, der im Internet unter www.reliatlas-thueringen.de zu finden war (Seite zwischenzeitlich nicht mehr erreichbar, Stand: 07/2017).

Mario Reinhardt ist Religionslehrer an der Staatliche Regelschule "Johann Carl Fuhlrott" in Leinefelde. Aus seiner täglichen Arbeit heraus weiß er, wie wichtig die Nutzung moderner Medien im Unterricht heute ist. Allein das Internet bietet eine Fülle von Informationen, die Lehrern und Schülern durchaus helfen können. Doch bei der Menge des Angebots war für Mario Reinhardt schnell klar, dass es darauf ankommt, Inhalte zu ordnen und für spezielle Interessenten zu erschließen. Eines dieser Projekte ist der Reliatlas Thüringen.

Geboren wurde die Idee im Kreis der Fachberater: Frauen und Männer im Thüringer Schuldienst, die sich in der Folge mit je einem Lernort an der Internetpräsenz beteiligten. Mario Reinhardt berichtet: "Wie in einem Atlas lassen sich hier Kirchengebäude, Ausstattungsgegenstände oder einzelne sakrale Kunstwerke in Thüringen finden, über die man mit Schulklassen oder anderen Lerngruppen religionspädagogisch arbeiten kann." Damit verbunden sind ganz konkrete Hilfestellungen und Anregungen für die Unterrichtsgestaltung.

Zu den vorgestellten Lernorten gehören unter anderem der Schmerzensmann im Erfurter Angermuseum, die Geraer St. Elisabethkirche als ein Beispiel modernen Kirchenbaus oder das Kloster Volkenroda. Dabei wird Wert darauf gelegt, das jeweils "Besondere" des Lernortes herauszustellen. Beim Hülfensberg ist das die jahrhundertealte Wallfahrtstradition. Unter dem Motto "Menschen aller Zeiten suchen Zuflucht bei Jesus" werden Lehrplaninhalte der fünften, achten und zehnten Klasse berücksichtigt. So beispielsweise "Lebendige Gemeinde erleben" für die Klasse fünf oder "Das Christentum breitet sich in unserer Heimat aus" für Klasse acht. Abgerundet werden die Angebote durch PDF-Dateien, die zusätzliche Informationen bereitstellen. Für den Hülfensberg enthalten diese in einem ersten Anhang Legenden aus dem 17. Jahrhundert.

Mario Reinhard berichtet, dass der neue Reliatlas nicht als fertiges Produkt zu verstehen ist. Vielmehr sind Lehrer und andere Interessierte dazu eingeladen, das Angebot kontinuierlich zu erweitern. So kann eigenes Wissen für möglichst viele nutzbar gemacht werden.

Das Internetprojekt Reliatlas wird vom Thüringer Institut für Lehrerfortbildung und vom Bischöflichen Ordinariat finanziell unterstützt.



Informationen

Mario Reinhardt
Staatliche Regelschule "Johann Carl Fuhlrott"
Planckstr. 9
37327 Leinefelde
Dieser Beitrag wurde veröffentlicht in Ausgabe 12 des 56. Jahrgangs (im Jahr 2006).
Aufgenommen in die Online-Ausgabe: Donnerstag, 23.03.2006

Aktuelle Buchtipps