Jetzt 4 Wochen kostenfrei Tag des Herrn lesen!
Bistum Magdeburg

Alternativ handeln

Der Torgauer Eine-Welt-Verein

Torgau - Der Verein Alternativ Handeln Torgau hat im Rahmen der Missio-Schutzengelkampagne einen bei Wurzen produzierten Apfel-Mango- Saft vorgestellt. Das verwendete Mango-Püree kommt von den Philippinen. Wegen großer Armut werden Kinder dort Opfer von Sextouristen und Aids.

"Dass Kinder auf den Philippinen von Sextouristen missbraucht werden, ist nicht zuletzt die Folge von Armut", sagt Bildungsreferentin Antonie Brückner vom Verein Alternativ Handeln in Torgau. Wenn aber philippinische Bauern in Deutschland die Chance bekommen, Produkte wie Mango fair zu verkaufen, lasse sich etwas gegen die Armut und gegen die Kinderprostitution tun. Und damit auch gegen Aids, das sich besonders in den armen Ländern stark ausbreitet. Dafür, so Frau Brückner, seien starke Partner wie das katholische Hilfswerk Missio mit seiner Aktion Schutzengel "Aids und Kinder" nötig. In Kooperation mit dem Fairhandelsunternehmen Dritte Welt Partner Ravensburg (dwp) arbeite ihr Verein zudem gemeinsam mit Missio mit der philippinischen Kinderrechtsorganisation PREDA zusammen.

"Das Besondere am Apfel-Mango- Saft der Firma Klaus Fruchtsäfte Wurzen-Roitzsch ist die Verarbeitung einheimischer Äpfel und des Mango-Pürees philippinischer Kleinbauern in einem Betrieb unserer Region", so Frau Brückner. "Daran wird deutlich, dass fairer Handel auch die hiesige Wirtschaft fördern kann. Denn durch das Produkt, das zu 80 Prozent aus Apfelsaft besteht, wird auch der Streuobst-Anbau in unserer Region unterstützt", so die engagierte Katholikin bei der Präsentation der Fruchtsaftmischung.

Während in Ausstellungsräumen der Torgauer Kulturbastion der Saft und die damit verbundene Absicht vorgestellt wurde, besuchten Schüler aus Torgau und Umgebung den Missio-Aids- Truck, der an diesem Tag in Begleitung von Missio-Diözesanreferentin Schwester Petra Bigge in der Elbestadt Station machte. In dem LKW gibt das katholische Hilfswerk einen Einblick in seinen Kampf gegen Aids in Afrika. Dabei wird hiesigen Jugendlichen deutlich, welch verheerende Auswirkungen das HI-Virus hat und wie sie sich auch selbst vor Aids schützen können. (Tag des Herrn berichtete in Nummer 19/2005). Mit dem Tag wurde die Missio-Aktion Schutzengel "Aids und Kinder" in der Region Torgau beendet.



Informationen

Der Mango-Apfel-Saft ist in allen Eine-Welt-Läden bestellbar. Infos auch zur Arbeit von PREDA: www.missio-aachen.de

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht in Ausgabe 51 des 55. Jahrgangs (im Jahr 2005).
Aufgenommen in die Online-Ausgabe: Freitag, 23.12.2005

Aktuelle Buchtipps