Jetzt 4 Wochen kostenfrei Tag des Herrn lesen!
Aus der Region

"Es hat Riesenspaß gemacht"

Der Bistumskinderchor hat die Lieder für die Religiöse Kinderwoche im nächsten Jahr eingespielt

Die Aufnahmen sind abgeschlossen: MDR-Toningenieur Mathias W. Elsner und Kinder des Bistumskinderchores bei den CD-Aufnahmen zur Religiösen Kinderwoche 2006. Foto: Guido Erbrich

Schmochtitz - Sie sind mit Enthusiasmus und mit Stolz dabei. Rund 40 Mädchen und Jungen haben im Bischof- Benno-Haus Schmochtitz die letzen Lieder für die Religiösen Kinderwochen (RKW) eingespielt.

Manches klappt noch nicht so richtig, bestimmte Töne wollen einfach nicht sitzen. Dann muss weiter geübt werden, bis es perfekt ist. Für die rund 40 musikbegeisterten Kinder aus den Gemeinden des Bistums war das erste Adventswochenende harte Arbeit, denn es galt, die letzen Lieder für die Religiösen Kinderwochen aufzunehmen. Und die Mädchen und Jungen haben sich besondere Mühe gegeben, denn ihre Stimmen sind – auf CD gebrannt – Teil des RKW-Materials, das im Jahr 2006 vom Bistum Dresden–Meißen erstellt wird. "Das wünsch ich nicht nur mir" heißt das Motto der RKW 2006 auf der Grundlage des biblischen Buches Tobit.

Guido Erbrich, pädagogischer Referent im Bischof Benno-Haus, staunt, mit wie viel Eifer und Energie die Kinder dabei sind. "Mit den größeren Kindern haben wir bis Abends halb neun geübt, und sie waren immer noch konzentriert bei der Sache." Die Kinder seien sich ihrer Verantwortung durchaus bewusst.

Für Judith Martens und Maria Boenke aus Pirna waren die Tage in Schmochtitz überhaupt nicht anstrengend. "Wir mussten zwar viel üben, aber es hat einen Riesenspaß gemacht", sagt Maria. "Wenn ein bisschen falsch gesungen wird, ist das nicht so schlimm. Dann wiederholt man es eben", meint Judith. Beide Mädchen sind schon ganz gespannt, wie sich ihre Lieder auf der CD anhören. Ihr absoluter Favorit ist gleich der erste Song. "Das wünsch ich mir, das wünsch dir", der das Thema der RKW aufnimmt.

Was der RKW-Sommerhit dann wirklich wird, könne man vorher nicht sagen, meint Erbrich. "Ich habe in meiner Prognose immer falsch gelegen."

Auch sorbische Lieder werden auf der CD zu hören sein, wie Madlena Mitschke aus Räckelwitz und Bernadet Lange aus Wendischbazelitz versichern. Sie sind mit einer kleinen sorbischen Gruppe nach Schmochtitz gekommen. Ein sichtbares Zeichen dafür, dass sie fester Bestandteil des Bistums sind, meint die Kinderseelsorgerin des Bistums Regina Schulze. Die Lieder würden über die RKW hinaus Bestand haben und später auch in den Gottesdiensten mit der Gemeinde gesungen.

Für den Bistumskinderchor, zu dem in wechselnder Besetzung Kinder aus verschiedenen Chören des Bistums gehören, stehe mit dem Benno-Fest im nächsten Jahr schon das nächste große Ereignis bevor. Die Aufnahmen für die RKW unter Leitung von MDR-Toningenieur Mathias W. Elsner sind jetzt abgeschlossen.

Insgesamt haben 170 Kinder an den zwei Aufnahmewochenenden mitgewirkt. Insgesamt 21 Lieder wurden dabei eingespielt.

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht in Ausgabe 50 des 55. Jahrgangs (im Jahr 2005).
Aufgenommen in die Online-Ausgabe: Freitag, 16.12.2005

Aktuelle Buchtipps