Jetzt 4 Wochen kostenfrei Tag des Herrn lesen!
Bistum Magdeburg

Damit das Leben mit Kindern gelingen kann

Beispiele für praktische Umsetzung des "Netzwerk Leben"

Magdeburg / Röblingen - Frauen und Ehepaare zu ermutigen, Kindern das Leben zu schenken und für sie da zu sein, und Ehrenamtliche zu gewinnen, die ihnen dabei helfen - das sind Ziele des vor einem halben Jahr im Bistum Magdeburg ins Leben gerufenen Netzwerks Leben.

Am 29. Juni fand erstmals eine halbtägige Schulung für Ehrenamtliche statt, die sich des wichtigen Anliegens annehmen wollen. Netzwerk-Leben-Geschäftsführer Dieter Waselewski hatte unter dem Motto "Helfen im Ehrenamt - Möglichkeiten, Grenzen, Perspektiven" freiwillige Helfer dazu ins Magdeburger Roncalli-Haus eingeladen. Aus dem gesamten Bistum nahmen 15 Frauen und Vikar Michael Poschlod daran teil. Diplom-Sozialpädagoge Peter-Georg Albrecht vom Malteser Alten- und Service-Zentrum Magdeburg ermunterte die Teilnehmer darüber zu sprechen, was sie traurig stimmt und ihnen Angst macht und was sie als hoffnungsvoll und sinngebend empfinden. Dazu hatte er Fotos von Menschen in verschiedenen Situationen mitgebracht: "Eine Schwangerschaft oder wenn Menschen einander beistehen, haben wir zum Beispiel als glückliche Erfahrungen herausgestellt", sagt Teilnehmerin Ines Vahlhaus aus Wansleben. Dargestellte Gewalt oder von Einsamkeit geprägte Gesichter wurden als Bedrohung auch für das eigene Leben empfunden. "Von diesem Einstieg her haben wir nachgedacht, wie wir uns selbst mit unseren Möglichkeiten in das Netzwerk Leben einbringen können", erzählt die junge Mutter, die ein zweites Kind erwartet. Die anderen Frauen hätten von ihrer Bereitschaft berichtet, Müttern und Vätern bei Behördengängen zur Seite zu stehen oder die Kinder zu betreuen. Eine Hebamme, die bei einem Frauenarzt arbeitet, habe von ihren Möglichkeiten erzählt, Frauen, die in Konfliktsituationen in die Praxis kommen, auf Hilfsmöglichkeiten aufmerksam zu machen. In Sangerhausen sind einige Engagierte dabei, eine Gruppe zu bilden, um sich im Engagement für Netzwerk Leben auszutauschen und zu bestärken, berichteten Johanna Müller und Michael Poschlod. Ähnliches war von drei Teilnehmerinnen aus Oschersleben zu hören. Bei allem Engagement dennoch ein Stück Abstand zu den Menschen in Not zu wahren und klare Absprachen zu treffen, wann und in welcher Weise Unterstützung gewährt wird, dazu ermutigte in einem zweiten Teil Diplom-Sozialpädagogin Sigrid Begrich vom Caritasverband die Ehrenamtlichen.

Damit das Leben mit Kindern gut gelingt, kann Unterstützung durch das Netzwerk Leben für Mütter auch so aussehen: Den acht Müttern und ihren Kindern einer Krabbelgruppe in Röblingen am See konnte durch Vermittlung von Geschäftsführer Waselewski eine Wickelkommode zur Verfügung gestellt werden. Bemühungen, ein Möbelhaus als Sponsor dafür zu gewinnen, waren fehlgeschlagen. Eine Lösung fand sich, als Bianka Glatzel aus Magdeburg ein derartiges, fast neues Stück per Inserat verkaufen wollte. Sie überließ das Möbelstück dem Netzwerk Leben und damit der Krabbelgruppe für den guten Zweck für 100 Mark.

Die Krabbelgruppe, die zunächst aus drei katholischen Frauen und deren Kinder aus der Pfarrei St. Anna bestand, kommt seit Januar einmal monatlich im Gemeindehaus zusammen. Jetzt sind es acht christliche und ungetaufte Frauen und ihre Kindern aus Röblingen, Wansleben und Teutschenthal. "Wir wollen mit dem Angebot einen kleinen Beitrag leisten, dass das Leben mit Kindern gut gelingen kann", sagt Ines Vahlhaus aus Wansleben, die die Gruppe mit initiiert hat. "Bei Kaffee und Kuchen tauschen wir uns über alles aus, was mit den Kindern zu tun hat oder wie es gelingen kann, wieder in den Beruf einzusteigen." Selbstverständlich wird auch mit den Kindern gemeinsam gespielt. Und die Wickelkommode leistet gute Dienste ...

Treffpunkt jeweils am ersten Mittwoch des Monats: Gemeinderaum, Alberstedter Str. 2, 06317 Röblingen am See.

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht in Ausgabe 29 des 51. Jahrgangs (im Jahr 2001).
Aufgenommen in die Online-Ausgabe: Donnerstag, 19.07.2001

Aktuelle Buchtipps