Jetzt 4 Wochen kostenfrei Tag des Herrn lesen!
Bistum Görlitz

Knappe Ressourcen

BDKJ-Diözesanversammlung im Bistum Görlitz wählte neuen Vorstand

Neuhausen (is/ck) - Zur 13. Diözesanversammlung des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) trafen sich vom 3. bis 5. Juni engagierte Jugendliche des Bistums Görlitz im Don-Bosco-Haus in Neuhausen. Hier wurden Veranstaltungen des vergangenen Schuljahres reflektiert und für das kommende Weichen gestellt.

Wieder einmal standen Wahlen auf der Tagesordnug. Die Amtszeiten von Beate Kresak, Juliana Schmidt und Michael Metzner liefen aus. Die Amtszeit von Ingrid Schmidt, der Geistlichen Leiterin, dauert noch bis zum nächsten Sommer. Fünf Vorstandsämter wären neu zu besetzen gewesen. Leider gab es dafür nur zwei Kandidaten. Mit lediglich einer Enthaltung erhielten sie die klare Zustimmung der Versammlung. Damit geht der 23-jährige Diplom-Sozialpädagoge Michael Metzner, der seit 2001 im Vorstand ist, in seine dritte Amtszeit. Neu gewählt wurde der 20-jährige Student Thomas Wiedemann aus Görlitz, der in den vergangenen zwei Jahren Diözesansprecher der Don Bosco Jugend Görlitz war.

"Es geht im Moment vorrangig darum, Wege zu finden, wie wir mit einem knapp besetzten Vorstand die Arbeit am Laufen halten können.", meint Wiedmann zu seiner bevorstehenden Amtszeit und spielt damit auf die Interessenvertretung in den kirchlichen und politischen Gremien an, die den größten Teil der Vorstandsarbeit des BDKJ ausmachen. "Ein Gebet braucht zwei Hände" lautet das Jahresthema von BDKJ und Jugendseelsorge für das kommende Schuljahr, das von der Versammlung beschlossen wurde.

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht in Ausgabe 25 des 55. Jahrgangs (im Jahr 2005).
Aufgenommen in die Online-Ausgabe: Sonntag, 26.06.2005

Aktuelle Buchtipps