Jetzt 4 Wochen kostenfrei Tag des Herrn lesen!
Bistum Erfurt

Fairer Handel ist möglich

Verein in Eisenach unterstützt "Aktion Schutzengel"

Eisenach (tdh) - Der Eine Welt Verein Eisenach e.V. unterstützt die "Aktion Schutzengel" des Hilfswerkes Missio und der Fairhandelsorganisation Dritte-Welt-Partner in Regensburg. Mit dieser Aktion verstärken die Hilfsorganisationen ihr Engagement gegen Sextourismus und Kinderprostitution, teilte der Verein in Eisenach mit.

"Mit dem Verkauf getrockneter Schutzengelmangos wird allen Kunden eine einfache, aber doch wirkungsvolle Möglichkeit geboten, die Aktion bundesweit zu unterstützen", erläutert Jürgen Hoffmann vom Eine Welt Verein. Der Verkauf der Mango-Frucht sichere die Existenz der philippinischen Kleinbauernfamilien und verhindere, dass Mädchen und Jungen durch Prostitution das Überleben ihrer Familien sichern müssen. Die Fairhandelsorganisation Dritte-Welt-Partner garantiere den Familien höhere Erzeugerpreise und einen zuverlässigen Absatz ihrer Mangos. Die Mehrzahlungen im fairen Handel, so Hoffmann, seien für die Kleinbauern lebenswichtig. Sein Verein unterstütze auch eine Postkartenaktion gegen den Sextourismus. Die Organisatoren rechnen für diese Jahr mit einem Absatz von etwa 20 Tonnen getrockneter Mangos in Deutschland. Die Früchte werden in 100 Gramm- Packungen mit dem Engelssymbol zum Preis von 4,50 Mark verkauft. Jedes Jahr gibt es nach Angaben des Eine Welt Vereins Eisenach allein in Deutschland 40 000 Sextouristen. Er forderte vor allem die Tourismusbranche auf, die Aktion von Missio und Dritte-Welt-Partner zu unterstützen.

Weitere Informationen:

Eine Welt Verein Eisenach e.V.

Am Ofenstein 3b

99817 Eisenach

Tel. (03 69 1) 74 42 53

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht in Ausgabe 28 des 51. Jahrgangs (im Jahr 2001).
Aufgenommen in die Online-Ausgabe: Mittwoch, 11.07.2001

Aktuelle Buchtipps