Jetzt 4 Wochen kostenfrei Tag des Herrn lesen!
Bistum Erfurt

Auf christliche Basis gestellt

Zehn Jahre Schüleraustausch zwischen Versailles und Heiligenstadt

Ein buntes Programm: Schülerinnen und Schüler beim Quiz.

Heiligenstadt (jak) -Seit zehn Jahren besteht zwischen der Heiligenstädter Bergschule St. Elisabeth und dem Collège d' Hulst in Versailles eine Partnerschaft. Für beide Seiten ein guter Grund gemeinsam zu feiern. Am 9. Dezember fand daher in der Aula der Bergschule eine Festveranstaltung bei Glühwein und Gebäck statt. Schülerinnen und Schüler beider Gymnasien boten ein buntes Programm, das Rockmusik, ein Quiz, Sketche und vieles mehr bot.

Annegret Fuehr, die Direktorin der Bergschule St. Elisabeth betonte in ihrer kurzen Ansprache auch die politische Seite einer solchen Partnerschaft. Nach Jahrhunderten des Unfriedens sei es in der jüngsten Vergangenheit gelungen, dass aus einst verfeindeten Völkern Partner und Freunde wurden. Franzosen und Deutsche, so Direktorin Annegret Fuehr, leben heute in Frieden und Aussöhnung.

An den christlichen Geist Europas erinnerte der französische Kulturattachè Thibaut de Champris aus Erfurt. Er betonte, dass es wichtig bleibe, den deutschfranzösischen Austausch auf eine christliche Basis zu stellen. De Champris wies weiter darauf hin, dass das Wunder der europäischen Einigung nicht zuletzt auf die christlichen Grundüberzeugungen von Politikern wie Charles de Gaulle und Konrad Adenauer zurückzuführen sei. Dies sollte nicht vergessen werden.

Eine, die den Schüleraustausch selbst immer wieder am Laufen hält, ist Eliane Sievert. Die Französischlehrerin an der Bergschule berichtete gegenüber dem TAG DES HERRN, dass im Vordergrund immer die Anwendung der jeweiligen Sprache steht. Die Schüler bekommen konkrete Aufgaben, die seien nur unter Anwendung des Gelernten lösen können. Eliane Sievert, die seit drei Jahren in Heiligenstadt unterrichtet, sieht im Schüleraustausch sowie in den Kontakten zu den französischen Lehrern eine große Chance für beide Seiten. Und neben der Vertiefung der gemeinsamen Arbeit gehe es auch immer wieder um Kontakte auf der menschlichen Ebene.

In diesem Jahr fahren 24 Schüler von Heiligenstadt nach Versailles, im Gegenzug waren es Anfang Dezember 30 Mädchen und Jungen. Untergebracht wurden die Franzosen in den Familien deutscher Schüler. Zum Programm -das sich in diesem Jahr besonders mit dem System und Funktionieren des deutschen Föderalismus beschäftigte -gehörten unter anderen ein Besuch im Thüringer Landtag in Erfurt sowie im Grenzlandmuseum Teistungen.

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht in Ausgabe 51 des 54. Jahrgangs (im Jahr 2004).
Aufgenommen in die Online-Ausgabe: Samstag, 18.12.2004

Aktuelle Buchtipps