Jetzt 4 Wochen kostenfrei Tag des Herrn lesen!
Bistum Görlitz

Ein Haus, das offen für alle ist

Das neue Don-Bosco-Haus Neuhausen besteht seit zehn Jahren

Gehören zum Team des Jugendhauses: BDKJ-Referentin Andrea Kaschula und Wirtschaftsleiter Rudolf Schulze.

Neuhausen (as) -Am Freitagabend stand der Abschnitssbevollmächtigte der Volkspolizei (ABV) vor der Tür und wollte die Besucherliste sehen. Deshalb mussten sich die katholischen Jugendlichen, die am Wochenende an einer Veranstaltung des Don-Bosco-Hauses in Neuhausen teilnahmen, beeilen und ihre Personalien angeben. Der heutige Wirtschaftsleiter des Jugendhauses des Bistums Görlitz, Rudolf Schulze aus Spremberg, erinnert sich noch zu gut an seine eigene Jugendzeite, als er mit Sack und Pack loszog, um an einem Kurs teilzunehmen. Offiziell war das Haus an der kleinen St.-Hedwigs-Kirche zu DDRZeiten für den Religionsunterricht der Gemeinde bestimmt. Mit Wissen der Behörden machten sich aber Wochenende für Wochenende Jugendliche aus Cottbus, Senftenberg, Görlitz oder Hoyerswerda auf den Weg, um gemeindsam zu beten, zu singen oder thematisch zu arbeiten.

Daran hat sich bis heute nicht viel geändert. Neu sind aber die Bedingungen, unter denen ein Jugendhaus arbeiten muss, wie Rudolf Schulze bestätigt. Jetzt konnten Mitarbeiter und Gäste das zehnjährige Jubiläum des neuen Don-Bosco-Hauses fei- Potsdam (kna) -Rund 150 Veranstalter haben Förderanträge für die Reihe "Kulturland Brandenburg" im kommenden Jahr eingereicht. Sie steht unter dem Motto "Der Himmel auf Erden", wie Heidrun Chmura vom Kulturland- Verein am 27. August in Potsdam mitteilte. Bei den Vorträgen, Ausstellungen und Konzerten werden Aspekte der tausendjährigen Geschichte des Christentums in der Region präsentiert. Eröffnet werden soll das Kulturland-Jahr an Pfingsten 2005 zusammen mit dem "Museum für Kirchen- und Kulturgeschichte" in der früheren Bischofsburg von Ziesar. Nach Angaben Chmuras beteiligen sich Kirchen, Kommunen, Vereine und Stiftungen. ern. "Das Don-Bosco-Haus hat heute zwei Standbeine", erläutert Schulze. Zum einen die Veranstaltungen der Jugendseelsorge und des Bundes der deutschen Katholischen Jugend (BDKJ), zum anderen die Möglichkeiten der freien Gestaltung beziehungsweise die Veranstaltungen der Partner wie Caritas oder Landesjugendring. "Unser Haus ist heute offen für alle", betont Diözesanjugendseelsorger Norbert Zwingmann. Kirche habe gerade in der Jugendseelsorge eine "wichtige missionarische Aufgabe". Dabei sei die Zusammenarbeit von Jugendseelsorge und BDKJ sehr eng.

Die Einrichtung in Neuhausen ist auch Jugendbildungsstätte des Landes Brandenburg, die offiziell vom BDKJ getragen wird. Gute Zensuren erhält das Don- Bosco-Haus von Vertretern des Jugendamtes des Landkreises. Gelobt wird vor allem die familiäre Atmosphäre des Hauses, womit es sich "in großem Maßstab" von vergleichbaren Einrichtungen abgesetzt habe. Dabei verstehen sich die Mitarbeiter durchaus als regionale Dienstleister, wenn es um die Vermittlung touristischer Höhepunkte für Gäste geht. Wie die meisten deutschen Bistümer rüstet sich auch das Bistum Görlitz zum Weltjugendtag (WJT), der im nächsten Jahr in Köln stattfindet. "Wir benötigen insgesamt 1500 Übernachtungsplätze für die Tage, die die Jugendlichen in den Bistümern zu Gast sind", erläutert BDKJ-Referentin Andrea Kaschula. Die jungen Leute sollen das Leben in der Diaspora kennen lernen, Kirche vor Ort in Deutschland erleben. Die Unterkünfte müssen kein "Hotelniveau" haben, versucht Frau Kaschula die Erwartungen der Mädchen und Jungen zu beschreiben. "Jugendliche sind in der Regel bescheiden, manchmal genügt es einfach, die Couch weg zu räumen." Die ausländischen Teilnehmer am WJT sollen vom 11. bis 16. August einige Tage in den deutschen Bistümern verbringen.

Wer bereit ist, während des Weltjugendtages 2005 Quartiere für ausländische Jugendliche zur Verfügung zu stellen, kann sich in seinem Pfarramt oder bei der Jugendseelsorge des Bistums Görlitz, Tel. (0355) 43 10 00 melden.

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht in Ausgabe 36 des 54. Jahrgangs (im Jahr 2004).
Aufgenommen in die Online-Ausgabe: Mittwoch, 01.09.2004

Aktuelle Buchtipps