Jetzt 4 Wochen kostenfrei Tag des Herrn lesen!
Bistum Görlitz

Weihnachten mitten in der Fastenzeit

In der Cottbuser Holzbildhauerei Fromelius werden das ganze Jahr über Krippenfiguren hergestellt

Zwischen Ochs und Eselein: Klaus Fromelius mit Figuren, die in der Cottbuser Werkstatt entstanden sind.

Cottbus -Es ist eine alte Handwerkskunst, die heute oft einer industriemäßigen Produktion gewichen ist: Die Holzbildhauerei. In manchen Gegenden, vor allem in Süddeutschland, trifft man noch die alten Traditionsbetriebe an. Aber auch in der Lausitz: Zum Beispiel die Werkstatt der Zwillingsbrüder Fromelius in Cottbus.

Hier ist immer so ein bisschen Weihnachten. Auch jetzt in der Fastenzeit. Gisbert Fromelius schnitzt an einem Kamel, und sein Bruder Klaus zeigt stolz einige fertige Krippenfiguren. Material: Lindenholz. Ebenfalls schon fertig eine Auswahl an Erstkommunionleuchtern aus Lindenholz und sehr dekorativ aus Nussbaum. Sakramentssymbol und Datum fehlen noch. Das erfolgt nach Kundenwunsch.

Und zwischendurch immer wieder Krippenfiguren. Vorgefertigte Rohlinge für die heiligen drei Könige, Hirten und Schafe warten auf die Bearbeitung. "Diese Krippenfiguren sind ein Privatauftrag", erzählt Klaus Fromelius und ergänzt: "Bald kommen -und hoffentlich auch viele -Aufträge für Gravuren an Erstkommunionkerzen."

Dann zählt er einige der Arbeiten, die immer wieder einmal gewünscht werden, auf. Ständig im Sortiment sind Brotteller, rund oder oval, mit der Aufschrift "Unser täglich Brot gib uns heute", Obstschalen sind ebenso beliebt wie größere Familienleuchter, Etageren, Grabmale. Eines steht zur Aufarbeitung im Vorraum der Werkstatt. Es stammt noch aus der Zeit, als sie bei ihrem Lehrmeister Felix Hertelt in der Lehre waren. Längst sind beide selbst Holzbildhauermeister.

Am liebsten befassen sich die engagierten Katholiken mit christlicher Kunst, aber in der heutigen Zeit müsse man über den Tellerrand blicken und Ausschau nach anderen Möglichkeiten halten. Aufträge in profaner Kunst seien inzwischen üblich. "Im letzten Jahr fertigten wir Ornamente für eine Sitzecke, für denkmalgeschützte Juten und Teile eines Treppengeländers" berichtet Klaus Fromelius. Möbelrestaurationen und alle möglichen Drechselarbeiten gehören zum Repertoire der Holzkünstler. Der Holzbildhauer nimmt noch einmal das Schaf zur Hand, "besäumt" gedankenverloren den Schwanz und erinnert sich: "Ach, ja, im letzten Jahr schickten wir Figuren für eine komplette Krippe in die USA. Ein ehemals Cottbuser Ehepaar besuchte die Heimatstadt anlässlich ihrer goldenen Konfirmation und bestellte die Figuren für eine Nichte. Unseren Einwand dass das Porto vielleicht zu teuer werde, schoben sie beiseite." Dann fügt er hinzu: "Es ist doch ein schönes Gefühl, dass unserer Arbeit bis nach Übersee Freunde findet."

Klaus Schirmer

Die Holzbildhauerei Fromelius ist in 03042 Cottbus, Holbeinstraße 46, Tel. (03 55) 72 04 84,
zu erreichen.
Dieser Beitrag wurde veröffentlicht in Ausgabe 14 des 54. Jahrgangs (im Jahr 2004).
Aufgenommen in die Online-Ausgabe: Donnerstag, 01.04.2004

Aktuelle Buchtipps