Jetzt 4 Wochen kostenfrei Tag des Herrn lesen!
Bistum Magdeburg

St. Michaelshaus wird 50 Jahre alt

Bildungsstätte bietet vielfältige Kurse für Jugendliche / Beispiel Knigge-Kurs / Ehemalige eingelade

Roßbach (ep) -Vom Teller schlürfen? Im Trainingsanzug zum Festmenü gehen? Gemütlich sitzen bleiben, während ein gebrechlicher Mensch stehen muss? Gutes Benehmen, aber damit auch das grundsätzliche Gespür für die Würde des Anderen und für einen Umgang miteinander, der dem Evangelium entspricht, standen im Mittelpunkt eines Knigge-Wochenendes für Jugendliche. Dazu waren Ende Oktober 34 Mädchen und Jungen in der Jugendbildungsstätte St. Michaelshaus in Roßbach zusammen.

Wie gutes Benehmen auch etwas mit der christlichen Lebenshaltung zu tun hat, so spielt auch bei vielen anderen Themen der Glaube eine Rolle, etwa wenn es um Liebe, Ehe und Partnerschaft geht, wenn zu einem Adventswochenende oder zum Jahreswechsel eingeladen wird oder wenn sich christliche Jugendbands treffen. Viele Tage im Jahr finden in der zwischen Weinbergen im Nordwesten von Naumburg gelegenen Jugendbildungsstätte St. Michaelshaus Angebote für junge Leute statt -wer als engagierter junger Katholik im Bereich des Bistums aufgewachsen ist, weiß dies.

Im kommenden Jahr nun besteht das St. Michaelshaus 50 Jahre. Gefeiert wird vom 25. bis 27. Juni. Dabei sollen der Freitag und Samstag den "alten Roßbachern" gehören, der Samstagabend und der Sonntag der jetzigen Jugend. Geplant ist ein Abend der Begegnung am Freitag, Festakt, Kulturprogramm, Festgottesdienst und Tanz in die Nacht am Samstag und eine offene Tür für das Dorf am Sonntag.

Beim Knigge-Wochenende ging es darum, Regeln des guten Benehmens, die heute gelten, kennen zu lernen, und sie einzuüben. Selbst erarbeiteten sich die jungen Leute einzelne Kapitel des Knigge wie "Souverän bei Tisch", "Gastgeberregeln", "Verhalten im Krankenhaus". Das wichtigste davon wurde sich gegenseitig in Rollenspielen und mit Faustregeln verdeutlicht. Höhepunkt war ein Gala-Abend mit Sieben-Gänge-Menü. Die Tage boten Gelegenheit, Aufmerksamkeit und Zuvorkommenheit im Zusammenleben zu trainieren, Tugenden, die -dem Beispiel Jesu folgend -auch bei den vielen anderen Kursen immer wieder in der Roßbacher Jugendbildungsstätte St. Michaelshaus eingeübt werden. Und dabei geht es nicht nur darum, nicht zu schlürfen oder im Trainingsanzug zum Festmenü zu gehen ...

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht in Ausgabe 46 des 53. Jahrgangs (im Jahr 2003).
Aufgenommen in die Online-Ausgabe: Montag, 17.11.2003

Aktuelle Buchtipps