Jetzt 4 Wochen kostenfrei Tag des Herrn lesen!
Aus der Region

Chancen für die Schöpfung

Auch bei den Nahrungsmitteln auf die Natur achten

Obst und Gemüse sollte man nicht in Plastetüten aufbewahren. Besser geeignet sind Papiertüten oder Netze. Gelagert werden sollte es kühl und trocken. Kartoffeln sollte darüber hinaus im Dunkeln gelagert und nicht bewegt werden, damit sie nicht auskeimen. Sollte es doch zu Keimen kommen, sind diese erst unmittelbar vor dem Gebrauch zu entfernen. Wer Kartoffeln einkellert, sollte sie nicht direkt neben Obst lagern. Beim Einkauf von Obst sollte unbedingt nach der Lagerfähigkeit gefragt werden.

Ulrich Clausen, Umweltbeauftragter Bistum Dresden-Meißen

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht in Ausgabe 43 des 53. Jahrgangs (im Jahr 2003).
Aufgenommen in die Online-Ausgabe: Sonntag, 26.10.2003

Aktuelle Buchtipps