Jetzt 4 Wochen kostenfrei Tag des Herrn lesen!
Bistum Dresden-Meißen

Gewecktes Interesse an der Bibel

Schüler-Wettbewerb "Wurzeln entdecken -Bibel heute" mit Preisverleihung beendet

Ein Modell aus Leipzig: Schüler der 31. Grundschule in Leipzig reichten eine Arche Noah ein, die mit dem Sonderpreis 'Flut in Sachsen' ausgezeichnet wurde.

Dresden (mb) -Die Bibel hat -im wahrsten Sinne des Wortes -jede Menge Zündstoff zu bieten: Ein Schüler-Wettbewerb zum Thema "Wurzeln entdecken - Bibel heute" hat das aufs Neue bewiesen. Am 13. Oktober fand das Preisausschreiben vor 450 Gästen im Sächsischen Landtag mit der Preisverleihung seinen Abschluss. Über 1700 Schüler und Schülerinnen von der Grundschule bis zum Gymnasium hatten sich daran beteiligt, insgesamt 305 Beiträge von der selbst gebastelten Arche Noah bis zum biblischen Namenslexikon eingereicht.

Eine Idee allerdings sorgte schon beim Eingang im Kultusministerium für Aufregung. Denn als das Paket mit dem buntgemusterten Packpapier die Röntgendurchsuchung der Behörde durchlief, wurden die Wachleute des Ministeriums misstrauisch: Drähte waren da auf ihrem Kontrollmonitor zu erkennen. Der Metalldetektor schlug Alarm. Erst als Fachleute das Paket sorgfältig auf Herz und Nieren geprüft hatten, konnte schließlich Entwarnung geben werden. Der explosive Inhalt entpuppte sich als harmlose Weihnachtspyramide mit biblischen Motiven.

Für etwas weniger Herzklopfen sorgte die Auszeichnung der kreativsten Arbeiten im Plenarsaal des Landtags. Sachsens Kultusminister Karl Mannsfeld, Schirmherr des Wettbewerbs, lobte die Vielfalt der eingereichten Beiträge. "Dass sich dabei nicht nur Kinder und Jugendliche engagiert haben, die gut sind in Religion oder Ethik, finde ich besonders erfreulich", so der Minister.

Prämiert wurden schließlich Videos und Aufsätze, ein Computerprogramm, das die biblische Bedeutung verschiedener Vornamen erklärt, ein Comic mit biblischen Redewendungen, ein "Zehn-Gebote-Rap", eine Untersuchung über Biblisches in der Werbung und vieles mehr. Die 23 Preisträger können sich unter anderem über einen Ausflug zum Funkhaus des Kinderkanals in Erfurt, einen Besuch bei Bischof Joachim Reinelt, Theaterabende oder Buchgutscheine freuen.

Und dass der Wettbewerb das Interesse der Jugendlichen am Alten und Neuen Testament durchaus geweckt hat, brachten auch die Preisträger einer katholischen Jugendgruppe aus Aue auf den Punkt. Sie hatten sich mit einer Collage an dem Wettbewerb beteiligt. Unter dem Stichwort Menetekel hatten die 15 Schülerinnen und Schüler ein Bild gemalt, über dem eine Lampe den Schattenriss einer Hand auf eine Leinwand projizierte. "Durch das Projekt haben wir uns wieder mehr mit der Bibel auseinandergesetzt und festgestellt, dass dieses Buch uns noch viel zu geben hat", so Jana, die den Preis entgegennahm.

Veranstalter des Wettbewerbs zum "Jahr der Bibel" war das Sächsische Kultusministerium gemeinsam mit den katholischen Bistümern und evangelischen Kirchen in Sachsen sowie der "Stiftung Bibel und Kultur".

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht in Ausgabe 43 des 53. Jahrgangs (im Jahr 2003).
Aufgenommen in die Online-Ausgabe: Sonntag, 26.10.2003

Aktuelle Buchtipps