Jetzt 4 Wochen kostenfrei Tag des Herrn lesen!
Bistum Görlitz

"Sei mir Rückenwind"

DBJG-Hauptversammlung: Neues Jahrestehma, neue Leitung und Lösungswege für alte Sorgen

Die neue DBJG-Leitung: Daniel Kern, Thomas Wiedemann und Elisabeth Langner (von links).

Neuhausen (dk / tdh) -Nicht nur aus Tradition trafen sich die Vertreter aus den zwölf Mitgliedsgruppen der Don Bosco Jugend Görlitz (DBJG) vom 19. bis 21. September wieder einmal in Neuhausen. Ziel der 13. Diözesanversammlung war es, der Arbeit im kommenden Schuljahr neue Richtungen zu weisen.

Neben dem Rechenschaftsbericht sollte am ersten Abend auch Zeit sein, sich gegenseitig über die Situationen in den einzelnen Gruppen zu informieren. Die schwindende Zahl an Hauptamtlichen aber auch Jugendlichen hat im vergangenen Jahr erneut deutliche Spuren hinterlassen. Mit vielen Vorschlägen half man sich hier gegenseitig, so dass die Jugendvertreter, aber auch die Diözesanleitung mit neuen Strategien in die bevorstehende Zeit geht. "Sicher verließ man diese Runde mit negativen Eindrücken, jedoch auch bereichert von einer Menge positiver Anregungen und Angeboten der Unterstützung", sagte DBJG-Diözesansprecher Daniel Kern.

Der Samstag war vor allem dem neuen Schuljahr vorbehalten. Die Teilnehmer machten sich Gedanken darüber, wie Jugendliche weiterhin für die Veranstaltungen der DBJG begeistert werden können. Bei manchmal recht heißen Debatten entstanden viele Vorschläge. So auch die Idee der Diözesanleitung, sich in diesem Jahr wieder ein Jahresthema einfallen zu lassen. "Den Vertretern der Gruppen ist es -wie auch der Diözesanleitung -besonders wichtig, dass die Jugendlichen im Leben ihres Verbandes einen Leitfaden erkennen, an dem sie sich orientieren können", erklärt Daniel Kern.

So soll das neue Jahresthema für die kommenden Veranstaltungen: "Sei mir Rückenwind" heißen. "Zwar müssen wir weiterhin mit bedeutsamen Fördermittelkürzungen rechnen, doch können wir auch bis zum Sommer 2004 noch eine Menge an Veranstaltungen anbieten", so Kern. Am 15. November etwa wird das jährliche Volleyballturnier der Don-Bosco-Jugend Görlitz in Cottbus statt finden. Am 24. und 25. Januar wird der Verbandsgeburtstag gefeiert. Weitere Kurse und nähere Informationen zu den Fahrten werden demnächst in den Gemeinden und im TAG DES HERRN veröffentlicht.

Neben den traditionsreichen Veranstaltungen ist in diesem Jahr aber auch eine Radtour mit Jugendlichen des Bistums geplant. "Dort werden wir hoffentlich genügend Rückenwind erfahren dürfen", so Danile Kern. " Rückenwind nicht nur, um sich mit dem Rad zu bewegen, sondern auch, um auf andere Jugendliche zugehen zu können."

Eine weitere Neuerung hat der Verband im Tagesordnungspunkt "Wahlen" erfahren dürfen. Nachdem Diözesansprecherin Dorothea Münzberg ihr Amt vorzeitig niedergelegt hat, da sie zum Studium das Bistum Görlitz verlassen wird, wurde Thomas Wiedemann aus Görlitz mit großer Mehrheit zum Diözesansprecher gewählt. Er bildet nun gemeinsam mit Elisabeth Langner aus Lübbenau und Daniel Kern aus Görlitz, deren Amtszeit noch ein Jahr läuft, die Diözesanleitung der Don Bosco Jugend Görlitz.

"Leider konnte auch in diesem Jahr für das Amt des Geistlichen Begleiters trotz intensiver Bemühungen kein geeigneter Kandidat gefunden werden", bedauert Daniel Kern. "Eines haben die jugendlichen Teilnehmer auch dieses Mal besonders gespürt. Es kann nicht immer alles funktionieren, in jeder Gruppe gibt es Tiefpunkte. Solange aber die Gemeinschaft dieser Gruppen erhalten bleibt, werden wir uns gegenseitig in unseren Zielen und unserem Glauben stärken."

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht in Ausgabe 41 des 53. Jahrgangs (im Jahr 2003).
Aufgenommen in die Online-Ausgabe: Montag, 13.10.2003

Aktuelle Buchtipps