Jetzt 4 Wochen kostenfrei Tag des Herrn lesen!

Aktion: Die besten Wünsche für den Papst!

Leser-Aktion: Leserinnen und Leser dieser Zeitung schreiben Johannes Paul II. zum Jubiläum

Am 16. Oktober feiert Johannes Paul II. in Rom den 25. Jahrestag seiner Papstwahl.

Präsidenten, Regierungschefs und Kardinäle werden Johannes Paul II. an diesem Festtag gratulieren.

Gelegenheit dazu haben aber auch die Leserinnen und Leser dieser Zeitung. In einer großen Aktion werden Wünsche, Gedanken, Dankschreiben an Johannes Paul II., aber auch Gebete für den Papst gesammelt. Am 6. Oktober werden alle Briefe in Berlin an Nuntius Erzbischof Giovanni Lajolo überreicht. Der Vertreter des Papstes in Deutschland wird die Schreiben direkt an den Papst weitergeben.

Papst Johannes Paul II. hat der Kirche der Gegenwart ein Gesicht gegeben wie kein anderer. Zahlreiche Reisen führten ihn zu den Menschen auf allen Kontinenten. Überraschte Johannes Paul II. am Anfang seines Pontikats vor allem mit seiner Medienpräsenz, so beeindruckte er später die Menschen mit seiner konsequenten Haltung. Mit aller Eindeutigkeit setzt er die Autorität seines Lehramtes zum Erhalt katholischer Traditionen ein -zum Beispiel in der Frage nach der Priesterweihe für Frauen oder der Stellung der Laien. Mit derselben Konsequenz aber streitet dieser Papst für die Botschaft des Lebens.

Immer wieder hat Johannes Paul II. Kriege, Abtreibung, Sterbehilfe und Hunger gebrandmarkt. Nicht zuletzt hat er sich für das durch katholische Christen angerichtete Unrecht entschuldigt und die Religionen dieser Erde zum Gebet für den Frieden eingeladen. Gerade seine Frömmigkeit beeindruckt bis heute die Menschen.

Schicken Sie Ihre Wünsche, Gedanken, Grüße oder auch Gebete für den Papst bis zum 3. Oktober an

Tag des Herrn, Zentralredaktion, Kleine Domsfreiheit 23, 49074 Osnabrück

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht in Ausgabe 39 des 53. Jahrgangs (im Jahr 2003).
Aufgenommen in die Online-Ausgabe: Donnerstag, 25.09.2003

Aktuelle Buchtipps