Jetzt 4 Wochen kostenfrei Tag des Herrn lesen!
Bistum Erfurt

In der Hitze zu den Sternen

27 Familien aus neun Bundesländern trafen sich zu einer Familienfreizeit in Uder

Wo steht dein Stern? Viel Spaß für Kinder und Eltern gabs bei der intergalaktischen Weltraumparty.

Uder -Obwohl seit Wochen die Sommersonne vom Himmel lachte, standen in der Familienferienstätte in Uder die Sterne im Mittelpunkt aller Aktionen. Am Tag wurden Sterne aus Papier, Holz , Peddigrohr und Glas gebastelt und wenn es dunkel wurde, ging es nach draußen, um die Sterne am Himmel zu beobachten. In diesen warmen Augustnächten hofften die großen und kleinen Sterngucker auf viele Sternschnuppen und auf die Erfüllung eines Wunsches.

27 Familien aus neun Bundesländern verbrachten bis zum 17. August ihren Urlaub in der Bildungs- und Ferienstätte Eichsfeld in Uder. Sie sind Teilnehmer der zweiten 14-tägigen Familienfreizeit dieses Sommers. Auch in der zweiten Julihälfte erholten sich bereits 25 Familien aus allen Teilen Deutschlands in der Familienferienstätte in Uder, darunter waren viele Familien, die die Einrichtung und das Eichsfeld zum wiederholten Mal besuchten und versprachen, bestimmt wieder zu kommen.

"Mit dem Thema unserer Familienfreizeit möchten wir große und kleine Leute einladen, den Alltag hinter sich zu lassen, es zu genießen, einfach mal abzuheben und zu den Sternen zu fliegen", erklärt Christa Bendel, Leiterin der Ferienstätte und verantwortlich für die Programmgestaltung. Das Betreuerteam sorgte mit vielen interessanten Angeboten dafür, dass bei Eltern und Kindern keine Langeweile aufkam und ermöglichte den Familien viele schöne Erlebnisse gemeinsam mit anderen Familien, zum Beispiel bei der Kennlernrunde.

Bei verschiedenen Erlebniswanderungen wurde ein fremder Stern entdeckt, der Sonnenaufgang und der Sonnenuntergang gemeinsam genossen und bei der Nachtwanderung Kontakt mit Außerirdischen aufgenommen. Bei den Ausflügen im Eichsfeld entdeckten die Gäste die Artenvielfalt dieses Planeten zum Beispiel im Schaugarten Dreschflegel in Schönhagen, im Bärenpark in Worbis und bei der Greifvogelflugschau auf der Burg Gleichenstein.

Auch der Besuch des Planetariums in Kassel und des Segelflugplatzes in Günterode war für Sternenflieger jeden Alters von großem Interesse. Der Höhepunkt der gemeinsamen Zeit war jedoch eine intergalaktische Weltraumparty, bei der sich Astronauten und Sterngucker, außerirdische Wesen, Sonnen, Monde und Sterne, Planetengötter, Engel und andere himmlische Wesen vergnügten. Das Programm des Abends wurde von den Kindern und Eltern gestaltet.

Am letzten Tag der Familienfreizeit veranstaltete die CDU im Eichsfeld ein Familienfest auf dem Gelände der Bildungs- und Ferienstätte. Bei einem bunten Nachmittag mit Spaß und Spiel für die Gäste von nah und fern kamen Familien aus dem Eichsfeld, aus Sachsen, Sachsen-Anhalt, Niedersachsen, Bayern, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg und Rheinland Pfalz zusammen, um miteinander zu feiern.

Susann Schröter

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht in Ausgabe 0 des 53. Jahrgangs (im Jahr 2003).
Aufgenommen in die Online-Ausgabe: Montag, 25.08.2003

Aktuelle Buchtipps