Jetzt 4 Wochen kostenfrei Tag des Herrn lesen!
Aus der Region

Enegiesparen nicht nur im Winter

Chancen für die Schöpfung

Was für den Winter gilt, hat in der umgekehrten Richtung im Sommer seine Bedeutung. Für alle verständlich ist, dass beim Heizen Maß gehalten werden muss. So wird Energie gespart. Die momentane Hitze lässt dieses Maßhalten offensichtlich vergessen. Lüfter sind rund um die Uhr in Betrieb. Auch Klimaanlagen in Autos und Häusern -eingestellt auf etwa 20 Grad -sollen für Wohlbefinden sorgen. Aber Hand aufs Herz: Empfinden wir es nicht meist als zu kalt. Soweit zu kühlen, ist gar nicht notwendig. Drehen Sie solche Anlagen doch ein paar Grad höher und lassen den Lüfter immer nur intervallweise laufen. Die geringere Differenz kann der Körper besser ertragen, Erkältungen können vermieden werden und es kann gewaltig viel Energie gespart werden.

Ulrich Clausen, Umweltbeauftragter Bistum Dresden-Meißen

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht in Ausgabe 33 des 53. Jahrgangs (im Jahr 2003).
Aufgenommen in die Online-Ausgabe: Montag, 18.08.2003

Aktuelle Buchtipps