Jetzt 4 Wochen kostenfrei Tag des Herrn lesen!
Bistum Dresden-Meißen

Zu Gott unterwegs sein.

Sendung zweier Gemeindereferentinnen

Dresden (kpi) -Zwei junge Frauen wird Bischof Joachim Reinelt in einem feierlichen Gottesdienst am 16. August in der Dresdner Kathedrale zu ihrem Dienst als Gemeindereferentinnen im Bistum Dresden-Meißen aussenden.

In einer sechsjährigen Ausbildung haben sich die beiden Gemeindeassistentinnen durch Studium und Praktika in verschiedenen Pfarreien auf ihre Tätigkeit vorbereitet. Manuela Gundermann, geb. Günther, (25), gebürtig aus Lugau, hat in den vergangenen zwei Jahren als Gemeindeassistentin in der Pfarrei Heilig Kreuz in Annaberg-Buchholz gearbeitet und wird in dieser Pfarrei zunächst auch bleiben. Monika Wenderdel (26) aus Grimma war zwei Jahre lang als Gemeindeassistentin in Bischofswerda tätig. Als Gemeindereferentin nimmt sie nun in der Pfarrei Mariä Heimsuchung in Zittau ihren Dienst auf.

Im Gottesdienst werden beide Frauen um die Sendung in den Dienst der Kirche im Bistum Dresden-Meißen bitten. Auf die Frage des Bischofs "Habt ihr bedacht, worum ihr bittet?" antwortet Manuela Gundermann: "Ich habe es bedacht. Jesus diente den Menschen, denen er begegnete. Er lockte sie ins Leben. In diese Nachfolge möchte ich treten. Mit der Kraft des Heiligen Geistes und dem Segen Gottes kann ich die Menschen begleiten und stärken. Gemeinsam mit ihnen werde ich zu Gott unterwegs sein." Und Monika Wenderdel antwortet: "Ich habe bedacht, worum ich bitte und sage Ja zum Dienst in der Kirche. Im Vertrauen auf die Kraft des Heiligen Geistes möchte ich für die Menschen da sein. Ich will ihnen Begleiterin auf ihrem Glaubens- und Lebensweg sein. Mich, meine Fähigkeiten und Talente, möchte ich einbringen bei der Verkündigung des Reiches Gottes. Ich möchte leben in der Nachfolge Jesu."

Der Sendungsgottesdienst beginnt um 10 Uhr.

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht in Ausgabe 33 des 53. Jahrgangs (im Jahr 2003).
Aufgenommen in die Online-Ausgabe: Montag, 18.08.2003

Aktuelle Buchtipps