Jetzt 4 Wochen kostenfrei Tag des Herrn lesen!
Bistum Dresden-Meißen

Erlebt, wie Jesus mit euch geht

Kinderwallfahrt mit Weihbischof Georg Weinhold ins Kloster Wechselburg

Zschachwitzer Kinder mit ihrem Musical 'Der barmherzige Samariter'.

Wechselburg (jak) -Zum ersten Mal in seinem Leben stieg Weihbischof Georg Weinhold auf die Kanzel des Lettners in der Wechselburger Stiftskirche. Vor ihm und hinter ihm versammelten sich im Kirchenschiff die Jungen und Mädchen, so dass Georg Weinhold zweimal die Seiten der Kanzel wechselte, um alle Kinder zu erreichen. Unter dem Motto "Mehr als du glaubst, verbindet uns" thematisiert die Wallfahrt und die Religiöse Kinderwochen (RKW) in diesem Jahr die Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen den christlichen Konfessionen. Die Kinder lernten dabei unter anderem die orthodoxe Liturgie und die Bedeutung von Ikonen kennen -Kerzen und Christusdar - stellungen gehörten zum Wechselburger Gottesdienst dazu.

Und über die evangelischen Christen konnten sich die Mädchen und Jungen aus Leipzig, Großenhain, Meißen, Dresden- Johannstadt und vielen anderen Orten direkt bei Pfarrerin Christine Zacher in der St.-Otto-Kirche informieren. Deutlich wurde dabei das Verbindende zwischen den Christen, aber auch all das, was immer noch trennt oder einfach nur anders ist. In diesem Sinne traten zu Beginn des Gottesdienstes drei Kirchtürme auf -spielerisch gestaltet durch Jugendliche aus der Pfarrei Werdau. Sie stritten sich, sie trumpften auf und schließlich lud der katholische Kirchturm dazu ein, sich einmal einen katholischen Gottesdienst anzusehen. Diese Einladung ging ganz konkret auch an die zur Wallfahrt eingeladenen Kinder, die entweder nicht getauft waren oder einer anderen Kirche angehörten.

Weihbischof Georg Weinhold machte den Mädchen und Jungen Mut, auf dem Weg zu bleiben, den sie in der Taufe begonnen haben -auf dem Weg, dessen Ziel es ist, eines Tages bei Gott zu sein. Konkret riet Georg Weinhold: "Lasst euch von Jesus an die Hand nehmen, erlebt wie Jesus mir euch geht ..." Nach der Mittagspause ging die Prozesssion mit zwei Stationen hinüber zur evangelischen St.-Otto-Kirche. Neben den bereits erwähnten Worten der Pfarrerin -die unter anderem auf den Grund des christlichen Glaubens, auf Jesus Christus hinwies -kam es dort zur Aufführung eines kleinen Musicals. Einstudiert hatten "Den barmherzigen Samariter" die Kinder der Pfarrei in Dresden- Zschachwitz. Tosender Applaus war ihr Lohn, aber auch inhaltlich kam die Botschaft rüber, dass sich die Liebe zu Gott in der Liebe zum Mitmenschen beweisen muss. Der Wallfahrtstag endete mit einer Andacht in der Stiftskirche. Dort weihte Georg Weinhold Wasser, das zum Abschluss an die Teilnehmer als Erinnerung an die Taufe weitergegeben wurde.

Die zweite Kinderwallfahrt des Bistums Dresden-Meißen findet am 20. August nach Bautzen statt. Nach dem Gottesdienst mit Bischof Joachim Reinelt um 10.30 Uhr im St.-Petri-Dom gehen die Kinder gemeinsam einen Pilgerweg zum Klarissenkloster. Die Schwestern laden sie zu einer Feier anlässlich des 750. Todestages der heiligen Klara ein.

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht in Ausgabe 30 des 53. Jahrgangs (im Jahr 2003).
Aufgenommen in die Online-Ausgabe: Samstag, 26.07.2003

Aktuelle Buchtipps