Jetzt 4 Wochen kostenfrei Tag des Herrn lesen!
Bistum Görlitz

"Wir können besser singen"

Nachbetrachtung der Hoyerswerdaer Jugendfahrt nach Italien

Im schönen Italien: Interessante christliche Bräuche entdeckten die Jugendlichen auf ihrer Jugendfahrt nach Assisi.

Hoyerswerda (els / tdh) -Das Priesterseminar von Senigallia, die Städte Ancona, Assisi, Venedig und San Damiano -Für zehn Jugendliche aus der Gemeinde "Heilige Familie" in Hoyerswerda gab es Anfang Juni viel zu sehen. Gemeinsam mit Kaplan Roland Elsner und Betreuer Stefan Lehmann ging es über die Pfingstfeiertage für sechs Tage nach Italien: "Eine solche Jugendfahrt fand in diesem Jahr in unserer Gemeinde zum ersten mal statt", sagt Kaplan Elsner. "Ich hatte von einem Pfingsttreffen für Jugendliche aus ganz Europa in Assisi erfahren und hab angeboten, dorthin zu fahren."

So wurde die Gruppe während ihrer Reise durch Italien Zeuge eines besonderen italienischen Brauches. "In Italien fängt man schon an zu feiern, obwohl Pfingsten noch gar nicht begonnen hat", sagt Elsner. Viele Christen versammeln sich am Samstagabend vor Pfingsten vor ihrer Kirche. Dort entzünden sie zunächst ein Feuer und leiten dann das Fest mit einem feierlichen Gottesdienst ein. "Ein tolles Erlebnis", freuten sich die jungen Menschen.

Einen Tag später ging es weiter in Richtung Assisi, einer Stadt mit 25 000 Einwohnern, nahe den westlichen Ausläufern des Monte Subasio. Besonders das Panorama dieser mittelalterlichen Stadt bot der Jugendgruppe bei ihrer Ankunft in Assisi "einen unvergesslichen Anblick".

Die mächtige Basilika San Francesco und das Grab des heiligen Franziskus waren weitere Sehenswürdigkeiten in der Stadt, die die Mädchen und Jungen beeindruckten. In der großen Basilika nahm die Gruppe an einem italienischen Gottesdienst teil. "Ich glaube, singen können wir aber besser", lautete Kaplan Elsners scherzhafte Einschätzung im Nachhinein.

Nach einem kleinen Abstecher nach Venedig traten die Hoyerswerdaer ihre Heimreise an -und hoffen, dass auch im nächsten Jahr wieder eine solche Jugendfahrt stattfinden wird.

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht in Ausgabe 29 des 53. Jahrgangs (im Jahr 2003).
Aufgenommen in die Online-Ausgabe: Dienstag, 22.07.2003

Aktuelle Buchtipps