Jetzt 4 Wochen kostenfrei Tag des Herrn lesen!
Bistum Magdeburg

Neubeginn

Halle: KSG jetzt in St. Moritz zu Hause

Halle (ep) -Die Katholische Studentengemeinde (KSG) in Halle hat neue Räume an der St.- Moritz-Kirche (8) bezogen. Mit Vespergottesdienst und Festakademie weihten die KSGler mit ihrem Studentenpfarrer Thomas Friedrich und Gästen das neue Domizil ein. Den Festvortrag zum Thema "Die knapper werdende Ressource Sinn" hielt die Dresdner Religionsphilosophin Hanna-Barbara Gerl-Falkowitz.

Seelsorgeamtsleiter Rat Raimund Sternal wünschte der Gemeinde, der Umzug möge zu einem Neubeginn mit allen Chancen des Anfangs werden. Drei Dinge hätten stets zur KSG Halle gehört: Der Tisch, an dem miteinander gegessen und Gemeinschaft gepflegt wird. Die Reflektion aus christlicher Perspektive über zentrale Fragen des Lebens, wobei er "hoffe, dass es dabei mehr Fragen gibt als Antworten". Und das Feiern "von der Fete bis zum Gottesdienst". So könne die KSG für die Studenten Ort und Ausgangspunkt sein, "dem Leben zu dienen, das Leben zu bezeugen und sich bezeugen zu lassen und das Leben zu feiern". Es wäre gut, wenn die KSG so für andere Studenten zur Einladung würde, so Sternal.

Die Grüße der Universität überbrachte der Dekan der evangelischen Theologischen Fakultät, Professor Ulrich Barth. Er ermutigte die Studenten, den christlichen Geist in die Universität hineinstrahlen zu lassen, damit dort nicht nur "andere Geister" herrschen. Dem schlossen sich auch der evangelische Studentenpfarrer Friedrich Kramer, Akademiedirektor Hans- Joachim Marchio und der Vorsitzende des Fördervereins, Dr. Johannes Piskorz, an.

Auch die Studenten sehen im Umzug neue Möglichkeiten. Die Nachbarschaft mit der Pfarrgemeinde, der ebenfalls in St. Moritz beheimateten Katholischen Akademie und den Studentenverbindungen eröffne durchaus Chancen, sagte Gemeinderatsmitglied Student Veit Kokott.

Über die weitere Nutzung des Hauses Mühlweg 18, in dem die KSG gut 40 Jahre beheimatet war, entscheidet das Bistum.

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht in Ausgabe 20 des 53. Jahrgangs (im Jahr 2003).
Aufgenommen in die Online-Ausgabe: Dienstag, 24.06.2003

Aktuelle Buchtipps