Jetzt 4 Wochen kostenfrei Tag des Herrn lesen!
Bistum Magdeburg

Hoffnung für unser Leben

Christen aus Altmark, Ohrekreis und Prignitz zu Dekanatstag versammelt

Was kann man mit den Händen Gutes tun? Dieser Frage gingen Kinder anhand der Geschichte der Heilung eines Gelähmten nach.

Salzwedel (ep) -"Die Bibel, Sprengstoff für unser Leben" war der diesjährige gemeinsame Tag des Dekanates Stendal am letzten Sonntag überschrieben. Bei strahlendem Sonnenschein waren dazu gut 150 katholische Christen aus Altmark, Ohrekreis und der Prignitz nach Salzwedel gekommen.

"Der wichtigste ,Sprengstoff' für unser Leben überhaupt" ist die Auferweckung Jesu und die Botschaft, dass Gott auch uns auferwecken will, sagte Dechant Ludwig Rother aus Stendal in seiner Predigt. Dies dürfe und müsse Konsequenzen im Leben jedes Christen haben.

Im Anschluss an die Eucharistiefeier in der romanischen Pfarrkirche St. Lorenz wurde zum Tagesthema gearbeitet: Biblische Frauengestalten und was sie mit Himmel und Erde heute zu tun haben stellte Gemeindereferentin Bettina Albrecht, derzeit im Magdeburger PZG-Büro tätig, vor. Um Kostbarkeiten (Texte) der Bibel, mit denen Christen oft unbewusst ganz selbstverständlich leben, aber auch um Hilfen zum besseren Verständnis der Heiligen Schrift ging es bei einer Runde mit Seelsorgeamtsleiter Raimund Sternal. Dabei kam auch die Sorge und Not von Eltern zur Sprache, deren Kinder nicht mehr zur Kirche gehen. Sternal: "Dort, wo wir nach Kräften auch in unseren Gemeinden unser Mögliches leisten, müssen wir darüber hinaus die Dinge Gott überlassen. Er kennt immer Wege ..." Die knapp 30 zum Dekanatstag gekommenen Jugendlichen beschäftigten sich mit dem Thema Freundschaft. Und auch für die Kinder gab es Angebote.

Am Nachmittag waren alle zum gemeinsamen Singen oder zum meditativen Gestalten eingeladen. Bevor in einer Abschlussandacht noch einmal Gott gedankt wurde, gab es nach biblischen Rezepten gebackenen Kuchen: zum Beispiel Abigajils Feigentorte und Salomos Baguette mit Schafskäse.

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht in Ausgabe 19 des 53. Jahrgangs (im Jahr 2003).
Aufgenommen in die Online-Ausgabe: Donnerstag, 08.05.2003

Aktuelle Buchtipps