Jetzt 4 Wochen kostenfrei Tag des Herrn lesen!
Aus der Region

Wahrnehmen mit allen Sinnen

Chancen für die Schöpfung

Freitag der 21. März ist der kalendarische Frühlingsanfang. Nun beginnt sich die Natur wieder sichtbar zu regen und die triste Zeit des Winters hat ein Ende. Dazu habe ich heute einen Tipp ganz anderer Art:

Bewahrung der Schöpfung heißt nicht nur im technischen Bereich zu handeln. Es bedeutet auch, über unseren Umgang mit der Natur nachzudenken. Nur etwas, zu dem wir eine Beziehung aufgebaut haben, können wir auch achten, es ehren und behüten, wie es in der Bibel steht. Nehmen Sie sich Zeit für eine solche Beziehung zur Natur. Machen Sie in diesem Bewusstsein Spaziergänge und entdecken Sie die Schönheit der Natur -nicht nur in den großen Waldgebieten. Versuchen Sie Ihre Wahrnehmung mit allen Sinnen zu schärfen -durch Sehen, Hören, Riechen und Schmecken.

Ulrich Clausen, Umweltbeauftragter Bistum Dresden-Meißen

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht in Ausgabe 12 des 53. Jahrgangs (im Jahr 2003).
Aufgenommen in die Online-Ausgabe: Samstag, 22.03.2003

Aktuelle Buchtipps