Jetzt 4 Wochen kostenfrei Tag des Herrn lesen!
Bistum Dresden-Meißen

Bibelwettbewerb

Aktion lädt Schüler zur Mitarbeit ein / Hochwasser als Sonderthema

Dresden (tg) -Das sächsische Kultusministerium hat Schüler aller Altersgruppen und aller Schularten aufgerufen, nach Bezügen zur Bibel im Alltag zu forschen. Offen oder verborgen seien sie so gut wie überall zu finden: In Redewendungen, in Festen und Feiertagen, in Texten von Popsongs, der Malerei, selbst in der Werbung, sagte Hedwig Deipenwisch- Ruscher, Regierungsdirektorin im Kultusministerium, auf einer Pressekonferenz in Dresden. Wer sich mit Beiträgen zu diesem Thema am Schülerwettbewerb im "Jahr der Bibel" unter dem Motto "Wurzeln entdecken" beteiligen möchte, möge sich bis 1. März beim Comenius- Institut des Kultusministeriums zunächst anmelden. Formen seien viele möglich: Nicht nur Aufsätze oder Lieder, auch Collagen und Spielszenen, bis hin zu Videos oder Internetseiten. Beteiligen könnten sich Einzelne ebenso wie Gruppen. Eingesendet werden sollten die Beiträge dann bis 15. Juli. Über Einzelheiten informiert ein Faltblatt, das an alle Schulen geschickt wird.

Glaubensgrundlage und tragendes Fundament

"Dies ist kein Wettbewerb nur für Ethik und Religion, sondern einer, in dem alle Fächer gefragt sind", betonte Hedwig Deipenwisch- Ruscher. Zudem solle die Bibel nicht allein als christliche Glaubensgrundlage, sondern vor allem als "kulturtragendes Fundament für die Werteorientierung" betrachtet werden.

Harald Bretschneider, im evangelischen Landeskirchenamt unter anderem für Schulen zuständig, sagte: "Wir möchten, dass die in der Bibel komprimierte Glaubens- und Lebenserfahrung, die unsere Kultur geprägt hat, Jugendlichen wieder bekannt wird."

Veranstalter des Wettbewerbes sind neben dem Kultusministerium auch die evangelische und die katholische Kirche sowie die "Stiftung Bibel und Kultur". Die Beiträge sollen mehrere Jurys bewerten, erläuterte der katholische Pfarrer Frank Richter, Mitarbeiter des Comenius-Institutes. Kriterien dabei seien unter anderem die Originalität, das Maß an Eigeninitiative, Kreativität und der Bezug zur Lebenswelt der Schüler. Auf die Sieger warteten insgesamt 21 Preise.

Ein besonderes Thema innerhalb des Wettbewerbes werde die Hochwasserkatastrophe in Sachsen sein, sagte Hedwig Deipenwisch- Ruscher. Auch hier sollten die Schüler nach biblischen Bezügen suchen.

Der Schülerwettbewerb ist eine von mehreren Initiativen im Jahr der Bibel 2003. Sächsische Kinder beteiligen sich unter anderen an der "Bibel-Entdecker- Tour". Und im Leipziger Stadtzentrum soll die so genannte "Bibel-Box" Station machen, ein tiefblau schimmernder Würfel mit einer Erlebnisausstellung im Inneren.

Anmeldung unter dem Kennwort:
"Bibelwettbewerb"
bis 1. März.
Adresse:
Comenius-Institut,
Dresdner Straße 78 c,
01445 Radebeul.
Weitere Informationen
im Internet unter
www.sachsen-macht-schule.de

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht in Ausgabe 6 des 53. Jahrgangs (im Jahr 2003).
Aufgenommen in die Online-Ausgabe: Donnerstag, 06.02.2003

Aktuelle Buchtipps