Jetzt 4 Wochen kostenfrei Tag des Herrn lesen!
Aus der Region

Junge Leute und ein altes Buch

"Wurzeln entdecken" heißt ein ein Bibelwettbewerb für Kinder und Jugendliche in Ostdeutschland

Ein altes Buch neu entdecken: In allen ostdeutschen Bundesländern sind Kinder und Jugendliche zu einem Bibelwettbewerb eingeladen. Im Buch der Bücher sollen sie nach alten Wurzeln suchen, die auch für heute und morgen Bedeutung haben.

Dresden / Erfurt / Görlitz / Magdeburg (tdh) -Ein Jahr lang wollen die Kirchen in Deutschland die Bibel in den Blick der Öffentlichkeit rücken und um neues Interesse werben. Deshalb haben sie 2003 zum "Jahr der Bibel" erklärt. Offiziell eröffnet wurde es mit einer ökumenischen Feier in Dresden (Seite 10). Welche Bilanz nach zwölf Monaten gezogen werden wird, lässt sich noch nicht einschätzen, denn: Neben den zentralen Projekten und Aktionen hängt nach Angaben der Veranstalter auch viel davon ab, welche Initiativen vor Ort ergriffen werden.

Ein gutes Beispiel dafür sind die Bibelwettbewerben für Kinder und Jugendliche, die jeweils auf Länderebene in Ostdeutschland stattfinden. In Zusammenarbeit mit den jeweiligen Kirchen, verschiedenen Stiftungen und dem Träger des Bibeljahres haben die Länder die jungen Leute aufgerufen, sich mit der Bibel und ihrer Bedeutung für Bibel und ihrer Bedeutung für die Gegenwart auseinanderzusetzen. "Sucht nach Worten, Bildern, Zeichen, Gedanken, Dingen, Redewendungen und anderem, was aus der Bibel bis in unsere Gegenwart wirkt. Beschreibt eine oder mehrere dieser Wurzeln und macht deutlich, ob sie auch heute und morgen noch Bedeutung haben können", heißt die Aufgabe. Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene können sich als Einzelne oder als Gruppe beteiligen. Verschiedene Gestaltungsformen für die Wettbewerbsbeiträge sind möglich: Musik, Theater, Ausstellung, Texte, Bilder, Filme, Videos, CD-Roms oder Internetseiten sind einige Beispiele. Für die besten Beiträgen gibt es Reisen, Sach- und Geldpreise. Einen Sonderpreis hat der Freistaat Sachsen ausgeschrieben. Das Thema dafür lautet: "Wo finden sich biblische Parallelen zu Fragen und Erfahrungen der Menschen bei der Hochwasserkatastrophe 2002 und deren Bewältigung? Welche biblischen Bilder und Vorstellungen kamen in der Berichterstattung vor?"

Wichtiger Hinweis: Die Bedingungen und Termine in den einzelnen Bundesländern unterscheiden sich teilweise erheblich. Genaue Informationen gibt es im Internet oder bei den untenstehenden Kontaktadressen.


Material zum Wettbewerb und Teilnahmebedingungen im Internet:

Brandenburg: Katholisches Bibelwerk,
Andreas Hölscher,
Wundtstraße 48/50,
14057 Berlin;
Tel. (0 30) 32 68 42 91.

Sachsen-Anhalt: Landesbeauftragter
Bibelwettbewerb 2003,
Peter Lehmann,
Bei den Schlehen 21,
38855 Wernigerode;
Tel. (0 39 43) 60 24 40,
E-Mail: Lehmann.Peter@gmx.net

Sachsen:
Comenius-Institut,
Frank Richter,
Dresdner Str. 78c,
01445 Radebeul;
Tel. (03 51) 8 32 44 27,
E-Mail: frank.richter@ci.smk.sachsen.de

Thüringen:
Bischöfliches Ordinariat,
Schulabteilung,
Martin Fahnroth,
Hermannsplatz 9,
99084 Erfurt;
Tel. (03 61) 6 57 22 80,
E-Mail schulabteilung@bistumerfurt.de

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht in Ausgabe 2 des 53. Jahrgangs (im Jahr 2003).
Aufgenommen in die Online-Ausgabe: Donnerstag, 09.01.2003

Aktuelle Buchtipps